GloBallisierung allerorten

- Der Fifa-Globus rollt durch Deutschland - und die Globalisierung rollt hinterher. Denn Globalisierung ist auch GloBallisierung und die Weltmeisterschaft ein prima Anlass, die Ambivalenz der weltweiten wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Vernetzungstendenzen einmal kritisch zu betrachten: am Beispiel des Fußballs. So tourt seit gut einem Monat ein Übersee-Container durch die deutschen WM-Städte und ist mit seiner textilen Aufklärungsfracht nun auch in der Münchner Galeriestraße vorm Kunstverein angekommen.

"Fanshop der Globalisierung" haben die Berliner Agentur Raumtaktik und die Bundeszentrale für politische Bildung ihr gemeinsames mobiles Kunst-Projekt benannt - und bringen damit ein wenig ironische Bitterkeit in die Fußballlaune. Doch soll es hierbei in erster Linie um Information gehen, nicht etwa um Destruktion.

Zu einer Zeit, da die Ballacks und Ronaldinhos und Tottis sich in den Fußgängerzonen häufen, haben fünf junge Berliner Modedesigner 25 internationale Fußballtrikots zu bedeutungsschweren Kleidungsstücken umgeschneidert. Unterstützt von Leuchtwand-Statistiken erzählen diese nun reale Fußballgeschichten: über globale Handelsabkommen und Fanshops, über Import, Export und Sponsoring, über Migration und Fußballflüchtlinge, über lokale Identität und Produktionsauslagerung.

Molotow-Hemd und Hochzeitskleid

Vor diesem Hintergrund wird das französische Blau-Weiß-Rot etwa zum maskierenden Molotow-Hemd, das unschuldige Weiß des Deutschland-Shirts zum Hochzeitskleid einer zweifelhaften Bindung an Afrika. Nur zu gern sähe man dieses intelligente Kleinod politisch-künstlerischer Bildungsarbeit an einem prominenteren Platz - in den Globusstapfen auf dem Marienhof etwa.

Bis 14. Juni. Galeriestraße 4, Di-So 11-18 Uhr, Do 11-21 Uhr. Tel.: 089/ 22 11 52.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
München - Nachdem es bei der letzten Verleihung des Dieter-Hildebrandt-Kabarettpreises einige Verstimmungen gab, hat die Stadt nun reagiert. Und macht der Witwe des …
Stadt macht Dieter Hildebrandts Witwe eine Freude
„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie

Kommentare