Goethe-Institute werben für Ruhr 2010

Essen - Die 147 Goethe-Institute in aller Welt werden für die europäische Kulturhauptstadt Ruhr 2010 werben. Ruhr 2010-Geschäftsführer Fritz Pleitgen und der Generalsekretär der Goethe-Institute, Hans-Georg Kopp, vereinbarten am Donnerstag in Essen eine enge Zusammenarbeit.

Das Goethe-Institut habe international einen erstklassigen Ruf, sagte Pleitgen laut Mitteilung. "Einen besseren Botschafter, das Ruhrgebiet als Kulturhauptstadt in aller Welt zu repräsentieren, gibt es nicht." Kopp versicherte, das Goethe-Institut werde "alles tun, um die internationale Ausstrahlung des Projekts zu fördern". Die Goethe-Institute wollen das im Ruhrgebiet geplante Kulturprogramm vorstellen. Außerdem sind gemeinsame Projekte geplant, die auch die beiden anderen Kulturhauptstädte Istanbul und Pécs einbeziehen sollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare