+
Das packende Jonglage-Duell des Duos „Get the shoe“.

GOP: So geht gute Unterhaltung

München - Kleine Geschichten, großer Spaß! Im Münchner GOP-Varieté startete die Show „Short Cuts“. Lesen Sie hier die Kritik!

Das neue GOP-Programm „Short Cuts“ ist eine der unterhaltsamsten Shows, die das Varieté am Max-II-Denkmal bisher nach München brachte. Der Titel „Short Cuts“ (Kurzgeschichten, Abkürzungen) ist dabei Programm. Denn: In der Abkürze liegt die Würze. Statt einer geschlossenen Handlung gibt’s diesmal zwei Stunden lang hinreißende Varieté-Häppchen zu bestaunen. Ein Kurzfilmfestival ohne Film

Regisseur Detlef Winterberg verzichtet auf die üblichen GOP-Ingredienzien, auf einen roten Faden, auf ein gemeinsames Bühnenbild – und setzt ganz auf die Kraft seiner Stars. Fabien Kachev, in seiner Heimat als Frankreichs Comedy-Gott gepriesen, gibt den Moderator, der nicht moderiert. Er ist der Herr der Geräusche, erweckt eine Landstraße, einen Autofahrer oder einen Jäger nur mit Stimme zum Leben. Brumm, Tröt, Knall – diesen Zwerchfellerschütterer muss man gehört haben! Hands-Up-Comedian Günter Fortmeier spielt nur mit seinen Händen Theater – kaum zu glauben, wie glücklich und wie traurig zehn Finger schauen können. Das Duo „Get the Shoe“ verwandelt das Jonglieren in ein donnerndes 12-Uhr-Mittags-Duell am Abend. Die ebenso poetischen wie urkomischen Finninnen Lotta und Stina balancieren sich in die Herzen der GOP-Fans – und geben am Ende ihr letztes Hemd für die Show. Kurz und nackig: So geht gute Unterhaltung!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

J.K. Rowling legt nach: Autorin vergleicht Hormoneinnahme mit Konversiontherapie
Mit transfeindlichen Tweets sorgt „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling für Wut. In einer Reihe von neuen Tweets äußert sich die Autorin jetzt zu Hormontherapien für …
J.K. Rowling legt nach: Autorin vergleicht Hormoneinnahme mit Konversiontherapie
Studie zur Aerosol-Ausbreitung: „Singen ist nichts Negatives“
Studie zur Aerosol-Ausbreitung: „Singen ist nichts Negatives“

Kommentare