„Mein letztes Jahr“

Gospel-Legende Aretha Franklin nimmt letztes Album auf

Detroit - „Das wird mein letztes Jahr“: Gospel-Legende Aretha Franklin hat ihr letztes Album angekündigt.

Die Aufnahmen werde sie bald in einem Studio der Stadt machen, einige der Songs würden von Stevie Wonder produziert, sagte die Sängerin dem in Detroit ansässigen Fernsehsender WDIV am Donnerstag. Franklin wird im März 75 Jahre alt.

"Das wird mein letztes Jahr", sagte die Diva dem Sender. Möglicherweise werde sie aber noch ein paar Konzerte geben. "Ich bin sehr zufrieden, wenn ich darauf zurückblicke, wo meine Karriere begonnen hat und wo ich jetzt bin", sagte die 18-fache Grammy-Gewinnerin. Sie werde allerdings nicht die Hände in den Schoß legen. Das wäre nicht "wünschenswert". Vor allem freue sie sich auf mehr Zeit mit ihren Enkeln.

Franklin hatte aus gesundheitlichen Gründen in den vergangenen Jahren mehrere Konzerte absagen müssen. Mitte April ist ein Auftritt beim Tribeca Filmfestival in New York geplant, wo eine Dokumentation über den Musikmanager und Gründer von Arista Records, Clive Davis, gezeigt werden soll. Davis, der zu den Mitgliedern der Rock and Roll Hall of Fame zählt und als Entdecker zahlloser Talente gilt, hatte auch der Karriere Franklins in den 80er Jahren neuen Schwung gegeben.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare