Goya, Christo und Co.

- Fremde Städte, fremde Länder - neue Erlebnisse. Es sind nicht nur Sonne, Strand (gerade nach der jüngsten Erfahrung in Südostasien) und Sport, die Reiselustige locken, sondern auch Museen, Ausstellungshallen und berühmte Sammlungen. Eine kleine Auswahl aus dem üppigen internationalen Angebot an bildender Kunst soll die Planung erleichtern.

<P>Januar</P><P>Die Kulturhauptstadt Cork erinnert im City Museum an ein glorreiches Ereignis von einst: "Die Internationale Ausstellung von Cork 1902-1903" (10.1.- 21.3.). Die Tübinger Kunsthalle begibt sich auf schlüpfriges Gelände. "Bordell und Boudoir. Schauplätze der Moderne" versammelt Werke von Cé´zanne bis Picasso (22.1.- 22.5.). Ähnlich lüstern geht's in der Frankfurter Schirn zu mit der "Nackten Wahrheit - Klimt, Schiele, Kokoschka und andere Skandale" (28.1.-24.4.). Das Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt, ehrt Eugen Gomringer zum 80., wobei er seine Perspektive auf die Konkrete Kunst präsentiert (22.1.- 4.4.).<BR><BR>Februar</P><P>Einer mythischen Größe der Kunstgeschichte widmet sich die Tate Modern in London: Joseph Beuys (4.2.-2.5.). Harald Szeemann, einer der bedeutendsten Ausstellungsmacher, konzipiert für Brüssels Palais des Beaux-Arts "Visionäres Belgien" - von James Ensor bis Luc Tuymans (18.2.-15.5.). Eines der populärsten Ereignisse dieses Jahres dürfte die Verwandlung des New Yorker Central Parks durch Christo und Jeanne-Claude sein - mit 7500 Toren, an den große gelbe Tücher flattern (12.2.- 28.2.). In der Wiener Secession präsentiert der neue Documenta-Chef Roger M. Buergel sein Projekt "Die Regierung" (23.2.-17.4.).<BR><BR>März</P><P>Einen hochinteressanten kulturhistorischen Bogen schlägt die Bonner Kunst- und Ausstellungshalle mit "Krone und Schleier: Die Zeit der Orden 1200-1500" (19.3.-3.7.); und ergänzt damit die Schau im Ruhrlandmuseum Essen, das sich mit den frühmittelalterlichen Klöstern beschäftigt. Die Sammlung Essl in Klosterneuburg bei Wien bietet einen Überblick über die Mexikanischen Moderne von Frida Kahlo bis Rufino Tamayo (18.3.-12.6.). Der Münchner Thomas Demand hat es mit seinen fotografierten illusionistischen Pappwelten ins New Yorker Museum of Modern Art geschafft (1.3.- 30.5.).<BR><BR>April</P><P>Die Kunsthalle Krems untersucht "Renoir und das Frauenbild des Impressionismus" mit Beispielen von Degas, Bonnard oder Toulouse-Lautrec (3.4.-31.7.). Das New Yorker Metropolitan Museum of Art plant eine umfassende Max-Ernst-Retrospektive (7.4.-10.7.).<BR><BR>Mai</P><P>Das Deutsche Historische Museum in Berlin erinnert mit der Sonderausstellung "Der Krieg und seine Folgen" an den 60. Jahrestag der deutschen Kapitulation (ab 8.5.). An eine gewagte Argumentation macht sich die Schirn Kunsthalle, Frankfurt, mit "Wunschwelten - Neue Romantik in der Kunst der Gegenwart" (13.5.-28.8.).<BR><BR>Juni</P><P>Die 51. Biennale von Venedig wird heuer von den Spanierinnen Maria del Corral und Rosa Martinez geleitet. Im deutschen Pavillon werden Arbeiten von Thomas Scheibitz und Tino Sehgal zu sehen sein (12.6.-6.11.). Auf Schloss Neuburg (an der Donau) wird Ende April eine neue Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen mit Werken des flämischen Barock eröffnet. Dort wird auch die Bayerische Landesausstellung "Von Kaisers Gnaden! 500 Jahre Fürstentum Pfalz-Neuburg" installiert (2.6.-16.10.). Das Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen in Passau konfrontiert Max Beckmann mit Picasso (18.6.-14.8.). Augsburg erinnert mit bedeutenden Kunstwerken und Dokumenten an den Augsburger Religionsfrieden, der vor 450 Jahren geschlossen wurde (16.6.-16.10.).<BR><BR>Juli</P><P>Die Berliner Alte Nationalgalerie zeigt 50 Gemälde von "Goya - Prophet der Moderne" sowie Zeichnungen und Grafik (12.7.-28.9.). Bildnisse von Leonardo da Vinci bis Mark Rothko vergleicht das Kölner Wallraf-Richartz-Museum unter dem Motto "Ansichten Christi" (2.7.-2.10.). Das Neue Museum Nürnberg kann jüngst entstandene Skulpturen von Tony Cragg präsentieren (15.7.- 25.9.).<BR><BR>August</P><P>"Das Geheimnis des Jan van Eyck" und die niederländische Kunst um 1500 erforscht eine Exposition im Dresdner Residenzschloss (13.8.-31.10.). Das Berliner Museum Ephraim-Palais erzählt von den Künstlern der Berliner Secession, darunter Max Liebermann und Max Pechstein (19.8.-16.10.).<BR><BR>September</P><P>Einen der großen US-amerikanischen Maler ehrt das Kunstmuseum Basel mit "Willem de Kooning - Paintings 1960-1980" (17.9.- 22.1.). Die Städtischen Museen Jena holen sich aus Paris Werke von Auguste Rodin (4.9.-20.11.). Die Galerie der Stadt Stuttgart feiert den vielseitigen Künstler Max Bill, der Bildhauer, Architekt und Designer war (10.9.-8.1.).<BR><BR>Oktober</P><P>Im Rahmen des Jubiläums der Künstlergruppe "Die Brücke", die Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Fritz Bleyl und Karl Schmidt-Rottluff am 7. 6. 1905 in Dresden gegründet hatten, veranstaltet die Hamburger Kunsthalle eine Schau mit 80 expressionistischen Gemälden sowie mit Grafiken und Zeichnungen unter dem Titel "Die Brücke. Zum 100. Geburtstag" (28.10.-15.1.). Vor 500 Jahren trat Lucas Cranach d. Ä. seinen Dienst als Hofmaler in Wittenberg an. Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen alle Gemälde, die sich jetzt in Dresden befinden (30.10.-26.2.). Eine umfangreiche Retrospektive auch mit unbekannten Werken von Otto Dix wird im Regensburger Kunstforum Ostdeutsche Galerie geplant (23.10.- 29.1.).<BR><BR>November</P><P>Das Basler Museum für Gegenwartskunst wird 25 Jahre alt und geht zurück zu den eigenen Wurzeln: "Flashback - Eine Revision der Kunst der 80er-Jahre" (6.11.-12.2.). Eine opulente Präsentation wird "Barock im Vatikan" werden. Die Ausstellungshalle in Bonn bietet in Zusammenarbeit mit dem Vatikan 300 Exponate auf (25.11.-19.3.).<BR><BR>Dezember</P><P>Den "Anfängen der europäischen Druckgrafik widmet sich das Germanische Nationalmuseum Nürnberg mit 120 Holzschnitten aus dem 15. Jahrhundert (15.12.-19.3.). Kasimir Malewitschs legendärer Vorstoß in die Abstraktion, das "Abenteuer ,Schwarzes Quadrat", wird im Russischen Museum St. Petersburg gefeiert (bis 2.'06).<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei

Kommentare