Grand Prix: Helsinki feiert

- Helsinki - Ob Saunabus, Tango-Tram oder Karaoke-Shows - Helsinki lebt den Eurovision Song Contest an vielen Plätzen aus. Nach dem allerersten Sieg des Landes im vergangenen Jahr zeigt sich die finnische Hauptstadt 2007 als würdiger, groovender Gastgeber.

An vielen Ecken der City werden auf Leinwänden die diesjährigen Grand-Prix-Beiträge in Endlosschleife gezeigt; in der Hauptpost wird die Wartezeit mit den Highlights aus 52 Jahren Eurovisions-Geschichte am Bildschirm verkürzt. Ein spezielles Euro-Münzenset und die Grand-Prix-Briefmarke befriedigen wohl jede Sammellust. Und überall hängen bunte Eurovisions-Fahnen - nicht Dutzende, nein Hunderte.

Den Schülern der Hauptstadt könnte der Song Contest aber auch bald aufstoßen: Sie bekommen in der Wettbewerbswoche ein spezielles Eurovisions-Menü mit ausländischen Gewürzen und Zutaten serviert - was genau auf die Teller kommt, wurde aber nicht verraten.

Bars, Cafés und Clubs übertreffen sich mit Grand-Prix-Partys und Extras: Im Hof des Glaspalastes, dem Lasipalasti, werden täglich über Stunden Grand-Prix-Klassiker gespielt, in Dutzenden Karaoke-Bars können sich Möchtegern-Stars an Eurovisions-Titeln probieren und der offizielle Euro-Club sucht in einem echten Laien-Contest den Grand-Prix-Sieger von der Straße.

Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln spielt die Musik. Die bei Touristen sehr beliebte Straßenbahnlinie 3 wird kurzerhand zur Tango-Tram - eine siebenköpfige Band will die Fahrgäste zum finnischen Tango animieren. Wem das noch nicht heiß genug ist, der kann im Saunabus schwitzen, der mit bis zu 80 Stundenkilometern durch die Gegend flitzt. Und selbst die Kirche lässt sich von der Eurovision inspirieren: Im Dom von Helsinki lädt ein Flugblatt zum gemeinsamen Singen und Musizieren ein, anlehnend an den 2006er Siegersong "Hard Rock Hallelujah" heißt es da: "Jesus is our Rock, Hallelujah!" (Jesus ist unser Fels, Halleluja).

www.eurovision.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Der Echo hat wegen der Preisverleihung für die Rapper Kollegah und Farid Bang schweren Schaden genommen. Jetzt wird der Award eingestampft. Doch das kann nicht der …
Nach dem Aus für den Echo: Darum muss ein neuer Preis her
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
In Kassel, der Stadt der Weltkunstausstellung namens documenta, steht die Kulturszene kurz still. Denn des gibt eine neue documenta-Geschäftsführerin.
Schormann soll neue documenta-Geschäftsführerin werden
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Verhandlungen beendet: Das Bregenzer Architektenbüro Cukrowicz Nachbaur erhält wohl endgültig den Zuschlag für das Münchner Konzerthaus. Am kommenden Mittwoch debattiert …
Wettbewerb fürs Münchner Konzerthaus: Spektakeln sollen andere
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Kommentare