+
Green Day live ist immer eine Wucht.

Punkrock-Oldies in München

Green Day kommt in die Olympiahalle

  • schließen

Sie sind keine American Idiots: Im Sommer kommen die Punk-Rock-Giganten von Green Day nach München in die Olympiahalle. Ab morgen dem 3. März startet schon der Vorverkauf.

75 Millionen verkaufte Tonträger und fünf Grammys - Green Day gehört zu den erfolgreichsten Rock-Acts aller Zeiten. Und das seit fast drei Jahrzehnten. Laut der britischen Musikzeitschrift „Kerrang!“ sind sie die „beste Live-Band aller Zeiten“. Das können Sie jetzt selbst in der Olympiahalle live erleben. Green Day kommt am 7. Juni für eine exklusive Headline Show nach München. Special Guest wird die Band Rancid sein. Anfang des Jahres spielte die Green Day bereits ausverkaufte Konzerte in Mannheim, Berlin und Köln.

Green Day stellt bei dem Konzert ihr letztes Album „Revolution Radio“ vor, das im Oktober 2016 erschien. Die Songs sind gewohnt gesellschaftskritisch. Der Sänger Billie Joe Armstrong äußert sich dazu: „Es ist mehr als offensichtlich, dass die Welt ihren Zusammenhalt verloren hat. ‚Revolution Radio‘ ist ein Aufruf für alle verlorenen Seelen, zusammen zu kommen, zusammen zu tanzen, zu singen und vor allem sich zusammen zu finden. Das ist der Spirit, den Green Day seit dem allerersten Tag gelebt haben.“ Die Tickets bekommen Sie ab 3. März.

Green Day

Wann: Mittwoch, 7. Juni 2017
Wo: München Olympiahalle 
Allgemeiner Vorverkaufsstart: Freitag, 3. März, 10:00 Uhr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.