Grenzgänge

- "Literatur und Musik" ist das Motto der 14. Internationalen Frühjahrsbuchwoche der Landeshauptstadt München. Die Eröffnung ist am Sonntagabend mit Oberbürgermeister Christian Ude und einem Konzert des Münchener Kammerorchesters. Es geht also vom 8. bis 15. März nicht in erster Linie um Neuproduktionen, sondern um dieses spezielle Thema. Klassiker wie Alfred Brendel sind eingeladen (8.3., 18.30 Uhr, Literaturhaus), aber auch Jazzer (8.3., 20 Uhr, Café´ Ruffini) und Rapper (13.3., 20 Uhr, Muffathalle).

<P>In allen Lesungen, Diskussionen und Vorträgen sollen die vielfältigen Grenzgänge zwischen Text und Klang beleuchtet werden. So wird in "Sch'ma" Text-Musik von Klaus Hinrich Stahmer, Zwi Avni und Morton Feldman nach Werken von Primo Levi, Jehuda Amichai und Franz Kafka uraufgeführt (9.3., 20.30 Uhr, Gasteig). </P><P>Neben Experimentellem locken große Namen wie Margriet de Moor (10.3., 18.30 Uhr, Literaturhaus), Dietrich Fischer-Dieskau (13.3., 16 Uhr, Literaturhaus) oder André´ Heller (15.3., 20 Uhr, Gärtnerplatztheater).</P><P>Infos: Faltblatt oder www.fruehjahrsbuchwoche.de.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
Der Herr der Klänge
Trauer um Christian Burchard, Herz der Band Embryo und einer der wenigen echten Weltstars aus München, der mit 71 Jahren gestorben ist.
Der Herr der Klänge
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
Wird sich Michael Wolffs Bilanz des ersten Jahres der Donald-Trump-Regentschaft auch in Deutschland gut verkaufen? Und ob. Die englischprachige Originalversion ist …
Fire and Fury - ein amerikanisches Sittengemälde
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“
Zuschauer des BR-Fernsehens kennen Vivian Perkovic von den Sendungen „Jetzt mal ehrlich“, „Puls“ und „on3-Südwild“. Seit einem Jahr ist die 39-Jährige, die etwa auch …
„Kulturzeit will helfen, die Welt zu mögen“

Kommentare