+
Der Däne August Rosenmeier gewann 2014 das Finale in Rio de Janeiro.

FIFA Interactive World Cup

Großer Fußball im Volkstheater

Die besten FIFA-Spieler der Welt kommen nach München: Am 19. Mai duellieren sich die virtuellen Fußballstars im Volkstheater – und zeigen ihre besten Tricks.

Sie kämpfen und schwitzen. Sie jubeln, sie weinen, sie schreien. Und nichts davon ist gespielt. Die besten FIFA-Spieler der Welt duellieren sich am 19. Mai im Finale des FIFA Interactive World Cup (FIWC) auf der Bühne des Münchner Volkstheaters. Die erfahrenen Sportkommentatoren Kay Murray und Alan McInally, ehemaliger Profi des FC Bayern München, führen durch die Show.

FIFA Interactive World Cup im Münchner Volkstheater

In den vergangenen Jahren haben Legenden wie Luca Toni, Dwight Yorke oder Ronaldo die Finals der virtuellen Fußball-WM begleitet – und auch dieses Mal werden wieder Fußballgrößen erwartet. Der FIFA Interactive World Cup ist das größte Videospielturnier der Welt, gespielt wird auf der Playstation 4 mit EA Sports FIFA 15. Bereits 2010 knackte der FIWC erstmals den Guiness World Record und die Teilnehmerzahl ist seither noch weiter gestiegen. Nach monatelangen Vorqualifikationen mit Hunderttausenden Spielern weltweit duellieren sich nun die besten der Besten in München. Die Motivation für die Finalisten im Volkstheater ist groß: Es geht um ein Preisgeld von 20 000 US-Dollar und eine Reise zum FIFA Ballon d’Or. Während der alljährlichen Zeremonie zur Wahl des Weltfußballers kann der Champion die Stars der echten Fußballwelt treffen. Im vergangenen Jahr schnappte sich der Däne August Rosenmeier den Titel beim Finale in Rio de Janeiro.

Video: Highlights aus Rio

Beim FIFA Ballon d’Or wurde für den Schüler ein Traum war: Er traf Stars wie Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.

Video: Highlights des FIFA Ballon d'Or

Wer krönt sich in diesem Jahr zum besten virtuellen Fußballer der Welt? Die Zuschauer im Volkstheater werden auf jeden Fall Tore und Tricks zu sehen bekommen, die Amateure nicht aus ihren Controllern herausholen können. Wer es dennoch probieren möchte, kann sein Glück auf einer der Playstations vor Ort versuchen. Und vielleicht verraten die Profis ja auf der After-Show-Party den ein oder anderen Trick.

Mehr Informationen zum FIFA Interactive World Cup finden Sie unter www.fifa.com/fiwc und auf der Facebook-Seite des FIWC.

Impressionen vom FIFA Interactive World Cup

Gewinnen Sie Tickets für das Finale

Mitmachen lohnt sich: Verlost werden 5x2-Tickets für die große Final-Veranstaltung am 19. Mai, die auch an der Teilnahme der großen After-Show-Party berechtigen. Einzige Bedingung: Die Teilnehmer müssen über 18 Jahre jung sein. Teilnahmeschluss ist der 15. Mai 2015.

Das Gewinnspiel ist abgelaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Es war eine „Stimmbandentzündung mit Aphonie“ (Stimmverlust), die Sänger Jason „Jay“ Kay von Jamiroquai zum Abbruch des Konzerts am Donnerstagabend in der fast …
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Diane Kruger: „Dieser Film hat mein Leben verändert“
Es sei die intensivste Rolle ihrer bisherigen Karriere gewesen, sagt Diane Kruger. Belohnt wurde die 41-jährige Deutsche, die seit 25 Jahren in den USA lebt, in diesem …
Diane Kruger: „Dieser Film hat mein Leben verändert“
Neu ergänzt und wie neu gehört: Mozarts Requiem mit René Jacobs
Schon wieder ein Mozart-Requiem auf CD? Wenn man es so aufregend deutet und eine so überzeugende Neufassung bietet wie René Jacobs - unbedingt!
Neu ergänzt und wie neu gehört: Mozarts Requiem mit René Jacobs
Jamiroquai-Show in Olympiahalle nach zwei Minuten abgebrochen - Das sagt der Veranstalter
Tausende Fans hatten sich auf das Konzert gefreut, lange gewartet - und dann war es schneller vorbei als gedacht. Jamiroquai brachen ihr Konzert in der Olympiahalle …
Jamiroquai-Show in Olympiahalle nach zwei Minuten abgebrochen - Das sagt der Veranstalter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.