Handke verzichtet auf Buchpreis-Nominierung

Frankfurt/Main - Der österreichische Schriftsteller Peter Handke verzichtet auf seine Nominierung für den Deutschen Buchpreis. Das teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt mit.

Eine Jury hatte Handkes Buch "Die morawische Nacht" als einen von 20 Titeln auf die Longlist für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres 2008 gesetzt.

In einem Brief an Gottfried Honnefelder, den Vorsteher des Börsenvereins und Vorsitzender der Akademie Deutscher Buchpreis, schreibt Handke (65): "Ich freue mich für die "Morawische Nacht" auf der Buchpreisliste. Aber ich möchte zugunsten der anderen Gelisteten, vor allem der jüngeren, zurücktreten, samt Respekt vor der ehrenwerten Jury."

Die Akademie Deutscher Buchpreis respektiere die Bitte Peter Handkes und komme seinem Wunsch nach, hieß es beim Börsenverein. Es werde niemand nachnominiert. Die aus sechs Titels bestehende Shortlist wird am 17. September veröffentlicht, die Preisverleihung findet am 13. Oktober, dem Vorabend der Frankfurter Buchmesse, statt. Der Preisträger erhält 25 000 Euro, die fünf Finalisten bekommen jeweils 2500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
Sie war im Straflager und gilt als Ikone des Widerstands: Pussy-Riot-Aktivistin Mascha Alechina kommt jetzt in die Münchner Muffathalle. 
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
Der Herr der Klänge
Trauer um Christian Burchard, Herz der Band Embryo und einer der wenigen echten Weltstars aus München, der mit 71 Jahren gestorben ist.
Der Herr der Klänge

Kommentare