1. Startseite
  2. Kultur

Herbert Grönemeyer live in München: Bald kommt er wieder!

Erstellt:

Von: Katja Kraft

Kommentare

Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer © Antoine Melis

Herbert Grönemeyer muss seine „Mensch“-Tour 2022 absagen. Der Sänger und einige Teammitglieder sind an Corona erkrankt. Doch bald ist er wieder live in München zu sehen.

Was soll das?, würde jeder Grönemeyer-Fan bei dieser Nachricht am liebsten rufen wie es Herbert 1988 in seinem gleichnamigen Song tat. Die lang ersehnte Jubiläumstour zum 2002 erschienenen Album „Mensch“ – abgesagt! Der Grund: das verhasste Wort mit C. „Unglück­licherweise hat das ­Virus Mitarbeiter, Bandmitglieder und Herbert infiziert“, heißt es von Grönemeyers ­Management. „Alle sind hier tief enttäuscht.“ Gerade nach zwei Jahren, in denen die Proben unter strengster Isolation und Dauertesten abgelaufen seien, sei das nun „extrem bitter und niederschmetternd“. Herbert und sein Team empfänden „eine Mischung aus Trauer, Wut und ­Virus“.

Die Tickets der „Mensch“-Jubiläumstour werden zurückerstattet

So wird also auch nichts aus dem für 8. Juni im Münchner Olympiastadion geplanten Konzert. Wer sein Ticket bereits voll Vorfreude gekauft und als Gute-Laune-Boten an die Pinnwand gesteckt hatte, kann es nun wieder herunternehmen und zurückgeben – das Geld wird vollständig erstattet.

2023 kommt Herbert Grönemeyer in die Münchner Olympiahalle

„Nichts ist wirklich wichtig/Nach der Ebbe kommt die Flut“, heißt es tröstend im Titelsong von „Mensch“. Jenem Album, das mit mehr als 3,5 Millionen verkauften Exemplaren nicht nur das bisher erfolgreichste des Sängers ist – sondern nach dem Soundtrack zu „Dirty Dancing“ ist Grönemeyers „Mensch“ auch das am meisten verkaufte Album überhaupt in Deutschland. „Lache, wenn es nicht zum Weinen reicht“, singt Grönemeyer darauf. Hilft ja nix. Also freuen sich Fans lachend auf die Tour 2023, die bereits angekündigt wurde – im Rahmen von „Herbert Grönemeyer – Live 2023“ kommt er am 25. Mai auch in die Münchner Olympiahalle. Tickets gibt es bei allen Vorverkaufsstellen. Und für alle, denen langsam wirklich die Lust am Warten vergangen ist, gibt’s noch eine kleine Aufheiterung in Buchform: Gerade ist ­Arezu Weitholzs „Zu Mensch“ erschienen. Ein Blick zurück auf Grönemeyers Erfolgsalbum. Mensch, Herbert – gute Besserung!

Auch interessant

Kommentare