Kent Nagano

Heubisch präsentiert Nagano-Nachfolger für Staatsoper

München - Die Entscheidung ist gefallen: Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) stellt an diesem Mittwoch den Nachfolger von Kent Nagano als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper vor.

Der neue musikalische Leiter des international renommierten Münchner Opernhauses wird sein Amt zur Spielzeit 2013/2014 antreten, wie das Kunstministerium am Dienstag mitteilte. Der Generalmusikdirektor arbeitet eng mit dem jeweiligen Staatsintendanten zusammen. Dies ist zur Zeit Nikolaus Bachler.

Nagano hatte Anfang Juli seinen Rückzug vom Orchestergraben des Nationaltheaters zum Ende der Spielzeit 2012/2013 erklärt. Zuvor hatte Heubisch signalisiert, er wolle den seit 2006 bestehenden Vertrag mit dem US-amerikanischen Stardirigenten nicht verlängern. Als mögliche Nachfolger werden die Namen von Fabio Luisi und Kirill Petrenko genannt. Luisi stand im Sommer bei der “Tosca“-Premiere der diesjährigen Opernfestspiele am Pult der Staatsoper. Das Kunstministerium hüllte sich am Dienstag zu Personalspekulationen in Schweigen und verwies auf die Pressekonferenz tags darauf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Ein letztes Mal kehrt Waltraud Meier zu den Bayreuther Festspielen zurück - nach 18 Jahren Abstinenz. Ein Gespräch über ihr Comeback, den Abschied von Rollen und über …
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.