Hogwoods musikantischer Themenabend

- Dem britischen Barockspezialisten Christopher Hogwood gelang ein recht zufrieden stellender Kompromiss, als er am Pult des BR-Symphonieorchesters einen "Themenabend" zu Mozart und Haydn dirigierte (Philharmonie): Einerseits verzichtete er in den Werken der beiden Komponisten nicht auf die stramme Gebärde der historischen Aufführungspraxis - also auf vibratoarmen Streicherklang, große Durchhörbarkeit und diese gewisse Lust und musikantische Laune am bloßen Spielen. Andererseits wurde der Hörer nicht mit mickrigem Gesäusel gequält - wie so oft, wenn man sich einem jener unzähligen, durch musikwissenschaftliches Alibi abgesicherten Spezialensembles aussetzt.

<P>Mozarts G-Dur-Symphonie KV 318 und Haydns D-Dur-Symphonie (Hob. I:70) gelangen deshalb auch ohne Einbußen an Klangfülle und -schönheit. Tschaikowskys "Mozartiana" dagegen - eine Zusammenstellung von vier Klavierstücken Mozarts (in der Instrumentierung des Russen) zu einer Suite - wirkte dann doch eine Idee zu mager. In Alfred Schnittkes kleinem "Moz-art à` la Haydn"-Spaß durften die Musiker auch theatralisch agieren (darob sich das Publikum sehr erheiterte), um in den abschließenden Haydn-Variationen von Johannes Brahms wieder in ganz vertraute Gefilde zurückzukehren: </P><P>Hier präsentierten sich die BR-Symphoniker mit einer bündigen, kompakten Interpretation, mit äußerst zuverlässigen Sologruppen (Bläser in der sechsten Variation!) und - im Finale - mit gesundem Sinn für Effekt. Viel Applaus im gut gefüllten Saal.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare