Hollywood will "Das Leben der Anderen" neu verfilmen

Kino: - Los Angeles - Hollywood plant ein Remake des Oscar-gekrönten Stasi-Films "Das Leben der Anderen" in englischer Sprache.

Wie das Filmblatt "Variety" berichtete, wollen die früheren Chefs des Studios Miramax, Bob und Harvey Weinstein, gemeinsam mit den Regisseuren Anthony Minghella und Sydney Pollack das Projekt in die Hand nehmen. "Wir wünschen uns einfach sehr, dass dieser Film noch mehr Menschen erreichen kann", teilte Pollack mit.

Sie würden "sehr hart" daran arbeiten, das Projekt ins Rollen zu bringen. Der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hatte bei der Oscar-Verleihung am Sonntag mit seinem Debüt-Film die Trophäe in der Sparte bester nicht-englischsprachiger Film gewonnen. Die Original-Version mit englischen Untertiteln ist vor drei Wochen in den USA angelaufen.

Nach einem hervorragenden Start für einen deutschen Film spielte "Das Leben der Anderen" an den amerikanischen Kinokassen bisher schon 1,3 Millionen Dollar ein. Pollack und Minghella betreiben seit 2001 zusammen die Produktionsfirma Mirage. Pollack wurde für "Jenseits von Afrika" (1985) mit dem Oscar geehrt. Minghella gewann die Trophäe für "Der englische Patient" (1996).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Desperate Housewives am Volkstheater
Pınar Karabulut inszenierte am Münchner Volkstheater die Uraufführung von Charlotte Roos’ „In den Straßen keine Blumen“, ein Best-of von Federico García Lorca. Lesen Sie …
Desperate Housewives am Volkstheater
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.