Holtzmanns "Fülle des Wohllauts"

- Musik, in Worten kristallisiert, zu Sätzen verdichtet, in Literatur verwandelt: das Kapitel "Fülle des Wohllauts" aus Thomas Manns Roman "Der Zauberberg". Die Neuanschaffung des Lungensanatoriums, wo Hans Castorp seine Tuberkulose pflegt, macht dem Dichter den musikalischen Exkurs möglich: "Es war ein strömendes Füllhorn heiteren und seelenschweren künstlerischen Genusses. Es war ein Musikapparat. Es war ein Grammophon." So schreibt Thomas Mann, um in der Folge seinen gewitzten Kommentar abzugeben über Castorps Hitparade, über Bizets "Carmen" und Verdis "Aida", über "unverschämten Cancan" und das Volkslied "Am Brunnen vor dem Tore".

<P>Thomas Holtzmann las im Münchner Prinzregententheater das berühmte Kapitel, während Schellack-Aufnahmen der Arien, Vorspiele und Lieder dazu eingespielt wurden. Dass die Literatur sich zurückverwandelte in Musik und Balsam für die Ohren, dafür sorgte aber Holtzmann selbst. Mit der Fülle von Wohllauten seiner Stimme, mit dezenten Verzierungen durch Gesten oder dem Zucken der Augenbraue, mit dem Musizieren seines ganzen Körpers. Schade, dass an manchen Stellen die Musik ihn übertönte.</P><P>Umso betörender, wenn er seine Solostellen so richtig auskostete, an sperrigen Stellen federleichte Akzente setzte und mittels virtuoser Verfärbungen der Stimme das Personal karikierte: "Sie waren zwar krank, aber roh." <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltklassegeigerin Julia Fischer eröffnet Musikfest Kreuth
Kreuth - Zum zweiten Mal in Folge müssen die Veranstalter des Internationalen Musikfestes Kreuth auf andere Spielstätten ausweichen. GmiundDafür treten etwa in der …
Weltklassegeigerin Julia Fischer eröffnet Musikfest Kreuth
Konzertkritik: So war „The xx“ im Zenith
München - Das Londoner Indie-Pop-Trio „The xx“ gastierte am Freitag im Münchner Zenith. Die Konzertkritik:
Konzertkritik: So war „The xx“ im Zenith
Ein Generalintendant für Gasteig und Konzertsaal?
München - Ein Restaurant auf dem Dach, ein attraktiverer Eingangsbereich, eine Philharmonie, die ertüchtigt wird: So stellt sich Max Wagner den neuen Gasteig vor. Am …
Ein Generalintendant für Gasteig und Konzertsaal?
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich
München - Das Volkstheater lädt neun Inszenierungen zur 13. Auflage seines Regie-Festivals „Radikal jung“ nach München ein. Das erwartet die Besucher vom 28. April bis …
Das Münchner Volkstheater wird unbeschreiblich weiblich

Kommentare