+
Das Richard-Wagner-Festspielhaus.

Immer noch kein Abschluss am "Grünen Hügel"

Bayreuth - Die Zeit drängt: 48 Stunden vor Beginn der 98. Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth dauerten die Tarifverhandlungen für die rund 140 Bühnentechniker der Bayreuther Festspiele auch am Donnerstagnachmittag an.

Lesen Sie dazu:

Tarifverhandlungen am Grünen Hügel stocken

"Es gibt eine Annäherung, aber noch keinen Abschluss", hieß es aus Verhandlungskreisen. Die Beteiligten zeigten sich jedoch zuversichtlich, dass rechtzeitig vor der Eröffnung am Samstagnachmittag eine Einigung erzielt und der Vertrag von den zuständigen Ministerien in Bonn und München unterzeichnet wird. Die Gespräche über höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen am "Grünen Hügel" waren am Mittwoch wieder aufgenommen worden. Nach zwölf Stunden waren die Verhandlungen am Donnerstagmorgen unterbrochen und am Vormittag fortgesetzt worden.

Für den Fall des Scheiterns hatte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di damit gedroht, die Premiere am Samstag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel platzen zu lassen. Hans Kraft von ver.di Bayern hatte noch am Morgen die Hoffnung geäußert, dass im Laufe des Donnerstags ein Abschluss erzielt wird. "Wir sind vor allem bei den materiellen Fragen ein gutes Stück vorangekommen, es sind nur noch letzte strittige Einzelheiten zu klären", sagte er.

 Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Ministerialdirigent Toni Schmid, lässt sich laufend über den Fortgang der Gespräche informieren. "Es sieht nicht schlecht aus", erklärte Schmid am Nachmittag kurz vor Beginn der letzten Generalprobe der "Götterdämmerung".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unser Soul-Arbeiter
Lee Fields brachte den Club Ampere zum Dampfen
Unser Soul-Arbeiter
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Jempten - Falco wäre im Februar 60 Jahre alt geworden. Er starb jung, doch seine Hits wie „Rock Me Amadeus“ und „Jeanny“ begeistern die Menschen noch immer.
„Falco - Das Musical“: Gelungene Premiere in Kempten
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
München - Ein starkes Signal beim 38. Bayerischen Filmpreis: Im Münchner Prinzregententheater wurden am Freitagabend fünf Regisseurinnen ausgezeichnet.
Frauensache: Fünf Regisseurinnen ausgezeichnet
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater
München - Fredrik Rydman begeistert mit seiner zeitgenössischen Version „Nutcracker reloaded“ in Münchens Deutschem Theater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Der Nussknacker wirbelt durchs Deutsche Theater

Kommentare