+
Das Richard-Wagner-Festspielhaus.

Immer noch kein Abschluss am "Grünen Hügel"

Bayreuth - Die Zeit drängt: 48 Stunden vor Beginn der 98. Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth dauerten die Tarifverhandlungen für die rund 140 Bühnentechniker der Bayreuther Festspiele auch am Donnerstagnachmittag an.

Lesen Sie dazu:

Tarifverhandlungen am Grünen Hügel stocken

"Es gibt eine Annäherung, aber noch keinen Abschluss", hieß es aus Verhandlungskreisen. Die Beteiligten zeigten sich jedoch zuversichtlich, dass rechtzeitig vor der Eröffnung am Samstagnachmittag eine Einigung erzielt und der Vertrag von den zuständigen Ministerien in Bonn und München unterzeichnet wird. Die Gespräche über höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen am "Grünen Hügel" waren am Mittwoch wieder aufgenommen worden. Nach zwölf Stunden waren die Verhandlungen am Donnerstagmorgen unterbrochen und am Vormittag fortgesetzt worden.

Für den Fall des Scheiterns hatte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di damit gedroht, die Premiere am Samstag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel platzen zu lassen. Hans Kraft von ver.di Bayern hatte noch am Morgen die Hoffnung geäußert, dass im Laufe des Donnerstags ein Abschluss erzielt wird. "Wir sind vor allem bei den materiellen Fragen ein gutes Stück vorangekommen, es sind nur noch letzte strittige Einzelheiten zu klären", sagte er.

 Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Ministerialdirigent Toni Schmid, lässt sich laufend über den Fortgang der Gespräche informieren. "Es sieht nicht schlecht aus", erklärte Schmid am Nachmittag kurz vor Beginn der letzten Generalprobe der "Götterdämmerung".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare