Imposant: Flug in die Vergangenheit

- Kaum zu glauben, dass all diese Aufnahmen aus der Luft auf Orte, in denen sich Natur in Kultur wandelt, von einem einzigen Menschen gemacht worden sind. 40 Jahre ist der Schweizer Fotograf und Wissenschaftsjournalist geflogen, um "Archäologische Stätten der Menschheit in Flugbildern", so der Untertitel, zu sammeln.

"Flug in die Vergangenheit" (Schirmer/Mosel Verlag, München; 416 Seiten, 516 Abbildungen, 58 Euro) ist ein imposantes Dokument der humanen Zivilisation. Gegliedert ist das Werk in Kapitel wie "Dörfer und Städte - Siedlungsformen" oder "Sitz der Götter - Sakrale Anlagen". Durch Texte von Archäologen und Historikern werden die herrlichen und vielgestaltigen Fotos ergänzt: Man staunt über das Flusstal mit den Resten der assyrischen Hauptstadt Assur (3. Jt. v. Chr.), schaut auf das Grab eines Ming-Kaisers (17. Jh. n. Chr.) oder auf Sandäcker der Hopi-Indianer (12. Jh. n. Chr.)<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schauspiel-Legende Margot Hielscher gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Schauspiel-Legende Margot Hielscher gestorben
„Lear“ in Salzburg: Apokalypslein now
Die letzte Premiere der Salzburger Festspiele bringt ein Schlüsselwerk der Moderne auf die Bühne, Aribert Reimanns „Lear“. Während Bariton Gerald Finley triumphiert, …
„Lear“ in Salzburg: Apokalypslein now
Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird
Sie wurde Letzte beim ESC 2016. Doch trotzdem machte sie weiter. Doch jetzt sind die Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird.
Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird
Maler Karl Otto Götz ist tot
Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot

Kommentare