Impulse zum Kauf

- Entscheidungshilfe beim Bücherkauf: Die will die 44. Münchner Bücherschau geben, wenn vom 13. bis zum 30. November zwischen acht Uhr und 23. 30 Uhr der Gasteig ganz im Zeichen bedruckten Papiers steht. Mehr als 250 Verlage werden hier vertreten sein mit insgesamt 20 000 Neuerscheinungen, Best- und Longsellern. Erstmals wird es Sonderausstellungen von Schweizer und konfessionellen Verlagen geben. "Unser Ziel ist es, passend zur Weihnachtszeit auch abseits von Harry Potter Impulse zum Bücherkauf zu geben", sagte Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

<P>Zu diesem Zwecke wurde die traditionelle Bücherschau in diesem Jahr in fünf Schwerpunktthemen unterteilt: Literatur, deutsche Politik, Blick nach Osten, Körperbewusstsein, Unterhaltung. Dazu kommt das Programm für Kinder, das unter dem Motto steht: "Mit dem Finger auf der Landkarte". Geboten werden Lesungen, es gibt Schreibwerkstätten, Buchbinderkurse, Ausstellungen, und Roger Willemsen trägt, am Flügel begleitet von Milkana Martin und Biljana Mitrovska, den "Karneval der Tiere" vor.<BR><BR>Hochkarätig und populär gleichermaßen wird die Bücherschau am kommenden Mittwoch, 20 Uhr, eröffnet: Manfred Krug liest aus seinen Erinnerungen "Mein schönes Leben". In den folgenden 18 Tagen präsentieren u. a. die Politiker Peter Glotz und Gregor Gysi, die Literaten Wolf Wondratschek und Martin Walser sowie Putin-Kritiker Viktor Timtschenko ihre Neuerscheinungen. Superkomödiant Otto Schenk gestaltet einen eigenen Abend. Und Ex-Fußballer Uwe Seeler, der zwar schreiben, aber offenbar nicht (vor-)lesen kann, ist zu einem Gespräch geladen.<BR><BR>Wald- und wiesenmäßig bunt gemischt ist das alles, für jeden etwas. Gängige Ware allemal. Es darf vorausgesagt werden: Die Münchner Bücherschau hat in diesem Jahr an Beliebigkeit gewonnen.</P><P>Infos unter www.muenchner-buecherschau.de<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater
Aerosmith: Heute Konzert auf dem Königsplatz 
Die Vorfreude steigt - am Freitagabend rocken Aerosmith den Königsplatz. Vorab zeigte sich die Band schon in guter Form. Mit dabei sind auf dem Königsplatz außerdem …
Aerosmith: Heute Konzert auf dem Königsplatz 
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
Rupert Grint über die Gangsterserie „Snatch“ und sein Entkommen aus der Gefangenschaft des „Harry Potter“-Universums.
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Eine bessere Sängerbesetzung für diesen neuen „Tannhäuser“ an der Bayerischen Staatsoper lässt sich nicht finden - wohl aber ein besserer Regisseur. Die rituellen Bilder …
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit

Kommentare