Interimslösung für NS-Dokuzentrum ?

- München und der Bayerische Staat haben sich verpflichtet, ein "NS-Dokumentationszentrum München" zu errichten. Eine zweiteilige Tagung soll inhaltliche und gestalterische Grundlinien klären. Nach dem ersten Teil dieses Symposions vom 6. bis 8. 12. (zweiter Teil 16./17. 1.) kam bei den CSU-Stadtratsmitgliedern Richard Quaas, Robert Brannekämper und Marian Offman die Sorge auf, dass das Zentrum erst 2010 fertig wird:

Die erste Diskussion habe gezeigt, dass sich keine schnelle Entscheidung (etwa bis Ende 2003) für den Standort abzeichne. Die einen befürworten einen Bau an der Brienner Straße, die anderen eine Art "Dokumentationspfad" zu authentischen Örtlichkeiten. Die Stadträte stellten nun den Antrag, ein Interimszentrum zu schaffen, und zwar in den Kellern unter dem Königsplatz, die zu den NS-Bauten gehörten. <BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare