Ivan Klima: Als Chronist ein Unbequemer

- Ivan Klima wurde als Autor gefeiert, verboten und fast vergessen, musste einen Teil seiner Kindheit im Konzentrationslager (KZ) verbringen und gilt heute als unbequemer Chronist seines Landes. Die Biografie des tschechischen Autors, der heute Jahre alt wird, spiegelt die politischen Zeitläufe Mitteleuropas wider. "Wer als Kind im KZ war, geht vermutlich ein bisschen anders durch das Leben", sagt Klima. "Wie eine Schnur lässt sich das Leben durchtrennen - so lautete für mich als Kind die tägliche Lektion."

In den vergangenen Jahrzehnten erwarb sich der Prager eher in den USA und in Deutschland als in Tschechien einen bedeutenden Ruf als Erzähler, was vor allem am kommunistischen Regime an der Moldau lag. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte Klima durchaus Sympathie für die Genossen der kommunistischen Partei. Hier wurde er wegen seines Stücks "Ein Schloss" schon als "Erneuerer des tschechischen Dramas" gefeiert. Doch 1967 warf er dem Regime in einer mutigen öffentlichen Rede Machtmissbrauch vor, worauf er aus der Partei ausgeschlossen wurde und nach der Niederschlagung der Reformbewegung "Prager Frühling" in die USA ging.

Für viele überraschend, kehrte Klima drei Jahre später nach Prag zurück, um als Schriftsteller zu arbeiten. Dennoch musste er im Ausland veröffentlichen, da er bis 1989 in der damaligen Tschechoslowakei Publikationsverbot hatte. Seinen Lebensunterhalt verdiente Klima sich vor der politischen Wende unter anderem als Autor von Trickfilmen und als Vermesser. An diese Tätigkeit erinnert ein Bild in seiner Wohnung, das den von ihm geschätzten Franz Kafka als Landvermesser zeigt.

Die Ära des politischen Systemwechsels hat der Schriftsteller 1993 in dem Buch "Warten auf Dunkelheit, warten auf Licht" zu beschreiben versucht. Während er in Deutschland dafür gelobt wurde, bemerkten tschechische Blätter, das Buch sei offenbar "eher für den Export geschrieben". Das Leben des Autors wurde entscheidend geprägt von seiner Zeit im böhmischen Getto Theresienstadt (Terezin), wo Klima drei Jahre seiner Kindheit interniert war. Sein Verhältnis zu Deutschland nennt er trotzdem "unverkrampft".

Trotz KZ ein Optimist

Deutlich wurde dies bei der Diskussion über die Mitgliedschaft von Günter Grass in der Waffen-SS. Als sich im tschechischen PENClub Stimmen regten, Grass eine Prager Auszeichnung abzuerkennen, riet Klima seinen Autorenkollegen nur: "Geht darauf nicht ein, das ist eine Dummheit." Wohl vor allem wegen der Qual im KZ beschäftige Klima sich immer wieder "leidenschaftlich mit dem Thema Gerechtigkeit". "Die daraus erwachsenden Themen haben dank des Schicksals meines Landes nichts an Aktualität eingebüßt", betont er.

Entgegen des oft von Prager Medien verbreiteten Klischees, er habe resigniert, sehe er sich selbst als Optimist: "Wer wiederholt zum Tode verurteilt wurde und überlebte, leidet entweder sein Leben lang an Paranoia oder an der durch die Vernunft keineswegs bestätigten Gewissheit, dass man alles überleben kann und sich letzten Endes alles zum Guten wendet."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ gehört zur DNA des Münchner Gärtnerplatztheaters. Das passende Stück also zur Wiedereröffnung - auch wenn der Abend recht brav ausfällt.
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Das wird ein Fest für Trash- und 90er-Fans. Gleich sechs Bands, die im Umz-umz-Zeitalter für Furore gesorgt hatten, treten beim Event „Die Mega 90er live!“ in der …
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Fans dürften den Tag sehnsüchtig erwartet haben: Am Donnerstag kommt der neue Asterix-Band (Asterix in Italien) in den Handel. Wir haben schon darin geblättert - und …
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Kommentare