Jansons bleibt bis 2015 Chef des BR-Symphonieorchesters

München - Der lettische Dirigent Mariss Jansons bleibt bis Ende August 2015 Chef des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Am Freitagmorgen unterschrieben er einen neuen Vertrag.

Lesen Sie dazu auch:

Mariss Jansons sagt Konzerte in München ab

Jansons' bisheriger Vertrag wäre im August 2012 ausgelaufen. BR-Intendant Ulrich Wilhelm würdigte ihn als “Künstler mit Weltgeltung“. Er freue sich sehr über dessen Vertragsverlängerung. Jansons selbst sagte: “Ich glaube, dass es uns in den letzten Jahren gelungen ist, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im Bewusstsein der Musikfreunde in München, Bayern und der ganzen Welt als eines der absoluten Spitzenensembles zu etablieren.“ Er kündigte an, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. “Darauf freue ich mich.“

Jansons' Vertragsverlängerung galt lange auch wegen seines Gesundheitszustandes nicht als sicher. Im vergangenen Jahr fiel der 68-Jährige krankheitsbedingt monatelang aus. Jansons zählt zu den wichtigsten Dirigenten weltweit und ist seit 2003 Chefdirigent von Symphonieorchester und Chor des BR. In München macht er sich seit Jahren für einen neuen Konzertsaal in der Stadt stark. Gleichzeitig ist Jansons seit 2004 auch Chefdirigent des Concertgebouw Orchesters Amsterdam.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
„Mit Rechten reden“ ist eine Streitschrift über den Umgang mit AfD-Sympathisanten. Sie nähert sich dem Thema mit Logik, Polemik und Ironie. An diesem Donnerstag ist …
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Der Sänger Perfume Genius musste sein Konzert in München aus gesundheitlichen Gründen absagen. Eigentlich wäre er vergangen Mittwoch im Hansa 39 auf der Bühne gestanden. 
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land

Kommentare