Jean-Paul-Preis ohne Sarah Kirsch

- Eine Preisverleihung ist eigentlich ein schönes Ereignis, dieses aber war ein wenig traurig. Denn diejenige, die den Jean-Paul-Preis 2005 erhielt, war nicht gekommen, um ihn entgegenzunehmen. Und so blieb Kunstminister Thomas Goppel im Gartensaal des Münchner Prinzregententheaters nichts anderes übrig, als die Dichterin Sarah Kirsch (70) zu entschuldigen und auf ihr ärztliches Attest zu verweisen. Das offenbar auch für das Verfassen einer Dankesrede galt.

Denn von ihrem Lektor Stefan Meyer ließ Kirsch nur nüchterne Grüße ausrichten. Sie lese täglich und beglückt in Jean Pauls Werk, seit sie von dem Preis erfahren habe, und fühle sich dadurch der Festgemeinde nahe.

Fern der in Schleswig-Holstein lebenden Dichterin ehrte die Germanistin Ursula Regener mit fein gesetzten Worten das Gesamtwerk dieser "Klassikerin zu Lebzeiten". Doris Schade ist es zu verdanken, dass die etwas matte Ehrung doch noch Glanz erhielt. Mit der wunderbaren Rezitation einiger Gedichte konnte sie immerhin ein Stückchen Sarah Kirsch im Festsaal hörbar machen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei

Kommentare