Jesus zeigt Mittelfinger: Künstler festgenommen

Moskau - Der russische Künstler Stanislaw (24) hat Jesus der Kirche den Mittelfinger zeigen lassen - und ist deswegen in der Stadt Jekaterinburg am Ural festgenommen worden.

Er habe mit der überdimensionalen Christus-Silhouette gegenüber der Kathedrale auf dem Blut gegen Priester protestiert, die für Taufen Geld genommen hätten.

Das erklärte der Student, der Mitglied der Künstlergruppe “Slyje“ (Die Bösen) ist. Stanislaw, dessen Nachname nicht genannt wurde, habe deshalb Morddrohungen erhalten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag nach Angaben der Agentur Ria Nowosti.

Die russisch-orthodoxe Kirche hat in den vergangenen Jahren stark an Zulauf gewonnen und gehört zu den einflussreichsten gesellschaftlichen Kräften in Russland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
Sie war im Straflager und gilt als Ikone des Widerstands: Pussy-Riot-Aktivistin Mascha Alechina kommt jetzt in die Münchner Muffathalle. 
Pussy Riot wollen nicht aufgeben
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht
David Guetta war am Donnerstag in der Olympiahalle zu Gast und begeisterte einmal mehr sein Publikum. Auch unsere Redakteurin war mit dabei - und fand es einfach nur …
David Guetta in der Olympiahalle: Unter mega macht er's nicht

Kommentare