Jesus zeigt Mittelfinger: Künstler festgenommen

Moskau - Der russische Künstler Stanislaw (24) hat Jesus der Kirche den Mittelfinger zeigen lassen - und ist deswegen in der Stadt Jekaterinburg am Ural festgenommen worden.

Er habe mit der überdimensionalen Christus-Silhouette gegenüber der Kathedrale auf dem Blut gegen Priester protestiert, die für Taufen Geld genommen hätten.

Das erklärte der Student, der Mitglied der Künstlergruppe “Slyje“ (Die Bösen) ist. Stanislaw, dessen Nachname nicht genannt wurde, habe deshalb Morddrohungen erhalten, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag nach Angaben der Agentur Ria Nowosti.

Die russisch-orthodoxe Kirche hat in den vergangenen Jahren stark an Zulauf gewonnen und gehört zu den einflussreichsten gesellschaftlichen Kräften in Russland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Kontrastprogramm zur Wiesn: Am Donnerstagabend hat Neil Diamond die Olympiahalle mit seiner Coolness beehrt. Eine Kritik.
Mega-Cooler Kultseniorenabend! Neil Diamond in der Oly-Halle
Der Mut-Lacher
Mit „Monsieur Claude und seine Töchter“ gelang Philippe de Chauveron ein Riesenerfolg. Nun setzt de Chauveron einen drauf: In „Hereinspaziert!“ übernimmt Christian …
Der Mut-Lacher
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Sting hat in seinem Musikerleben Songs geschrieben, die heute noch so gut funktionieren wie 1983 oder 1995. Davon macht er in der Olympiahalle Gebrauch - und seine Fans …
Nachtkritik: Sting macht in der Olympiahalle sein Ding
Im Lenbachhaus geht der Punk ab
Das Münchner Lenbachhaus zeigt in der Ausstellung „Normalzustand“ deutsche Undergroundfilme, die zwischen 1979 und den frühen Neunzigerjahren entstanden sind. 
Im Lenbachhaus geht der Punk ab

Kommentare