+
Testen Sie jetzt unser ePaper und gewinnen Sie Karten für ein Konzert von Guns'n'Roses.

Gewinnspiel-Aktion

Jetzt ePaper testen und Karten für Guns'n'Roses gewinnen!

Falls Sie das ePaper des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen kostenlos ausprobieren wollen, haben Sie hier die passende Gelegenheit dazu.

Das ePaper ist eine völlig andere Art, den Merkur zu lesen. Davon können Sie sich mit dem 14-tägigen Testzugang überzeugen. Mit dem ePaper sind Sie immer mit den aktuellen Lokalnachrichten aus Ihrer Region informiert! Und dazu können Sie heute 3 x 2 Tickets für das Konzert von Guns'n'Roses am 13.6 im Olympiastadion München gewinnen - mit neuen Songs und alten Klassikern.

Ihre Vorteile:

  • Digitale 1:1 Ausgabe der gedruckten Zeitung.
  • Top aktuell mit dem integrierten Newsticker.
  • Bestens informiert im Merkurland.
  • Zugang zum Merkur ePaper im Browser und zur App für iOS, Android und Windows.
  • Schon ab 20.30 Uhr am Vorabend verfügbar.
  • Im Urlaub - wann und wo Sie möchten - auf Ihr ePaper zugreifen und offline lesen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem ePaper!

Jetzt ePaper testen und Karten für Guns'n'Roses gewinnen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Der König ist tot, es lebe der König! Was Elvis Presley zu Lebzeiten nie schaffte, nämlich ein Konzert in München zu geben, das holte er jetzt nach: die Konzertkritik …
Elvis bebt - und Priscilla ist der PR-Gag: Konzertkritik zu „The Wonder of You“
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Zum neunten Mal bietet der Münchner Merkur in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein Konzertabo an. Vier hochkarätig besetzte Abende …
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt steht vor dem härtesten Brocken seiner Karriere: Am Sonntag debütiert er als Tannhäuser - dies in einer Neuproduktion an der Bayerischen …
Klaus Florian Vogt: „Ich bin gerne in einer anderen Welt“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.