Joanne K. Rowling klagt gegen Potter-Lexikon

New York - Der Zauberlehrling Harry Potter beschäftigt seit Montag ein Gericht in New York. Die britische Bestsellerautorin Joanne K. Rowling will mit ihrer Klage einen langjährigen Fan daran hindern, ein Potter-Lexikon auf den Markt zu bringen.

Das Buch verletze ihre Urheberrechte, argumentiert die Autorin. Die Anhörung ist für mehrere Tage angesetzt. Rowling hatte die Klage zusammen mit dem US-Filmstudio Warner Brothers Ende Oktober in New York eingereicht.

Der betroffene Verlag RDR Books aus dem US-Bundesstaat Michigan legte das Projekt deshalb vorerst auf Eis. Ursprünglich sollte das Lexikon schon Ende November in den USA erscheinen. Autor Steve Vander Ark bietet bereits seit Jahren ein großes Internetlexikon über den berühmten Zauberlehrling an. Wesentliche Teile sollten in Buchform zusammengefasst werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater

Kommentare