Junge Münchner Poeten

München - Sie zu falten braucht eine Weile und Geschick, aber dann gleiten sie wunderschön bunt durch die Luft. Was man über die Flyer des literaturhaeuser.net ­ wahrhaftige Papierflieger zum Selberbasteln ­ sagen kann, gilt auch für die jungen Gedichte, die sie auf ihren Rücken tragen. Zum siebten Mal füllen die Literaturhäuser München, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Leipzig und Salzburg ihre Sommerpause mit einer großen Plakataktion und ihre Städte mit Poesie. Zum ersten Mal jedoch sind ihre Poeten jugendlich, von 12 bis 19 Jahre alt. Es sind die sieben Gewinner der Literaturhaus-Workshops ihrer Städte, die vom 29. Juni an auf fast 8000 Großplakaten daran erinnern werden, dass nicht nur große Menschen große Gedanken formulieren können: "Literaturhaus bringt junge Poesie in die Stadt 2007".

Unter den 200 Bewerbungen aus München und den 40 daraus gewählten Teilnehmern der Arbeitsgruppe war auch die 13-jährige Lilith Kappelmann. Ihr einfühlsames Gedicht "Der Wind" ist während einer Übung im Freien, bei der die Jugendlichen ihre Eindrücke von der Natur beschreiben sollten, entstanden, und passt ausgezeichnet zum fröhlichen "Papierfliegerkonzept" der jungen Münchner Grafikagentur "Treibstoff". Nun wird es auf den lukrativsten Werbeflächen, die sonst teuren Automarken oder billigen Telefonanbietern gehören, zu lesen und zu bestaunen sein: als eine Werbung für die Lyrik und natürlich auch für die Literaturhäuser, besonders aber für die Förderung des kreativen Schreibens bei Kindern und Jugendlichen.

Am 20. Juli stellt das Münchner Literaturhaus ab 19 Uhr die Siegerin Lilith und sechs weitere Münchner Schüler mit ihren Gedichten vor (Moderation: Nico Bleutge), Jule Ronstedt liest Weltpoesie, und dann wird bei Live-Musik gegrillt. Wer die Gedichte bis dahin schon mal als poetische Grußkarten per Mail verschicken will, findet sie unter www.arte.tv/poesie.

Infos:

089/ 19 19 34 27; www.literaturhaeuser.net.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Zusammen mit seinem Bruder Angus gründete Malcolm Young 1973 AC/DC und schrieb Rockgeschichte. Jetzt ist der Gitarrist nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren …
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Trotz eines gebrochenen Beins tritt Marilyn Manson in der Münchner Zenithhalle auf. Dort bietet er seinen Fans eine kurze, aber wohl unvergessliche Show - bis die …
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Die Wiener-Tatort-Kommissarin Adele Neuhauser erzählt im Interview von ihrer Autobiografie. Mutig aber nicht voyeuristisch - so sollte ihr Buch werden. Nun wird bereits …
Wiener Tatort-Star Adele Neuhauser: „Ich bin mir lange im Weg gestanden“
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich
Es war eine „Stimmbandentzündung mit Aphonie“ (Stimmverlust), die Sänger Jason „Jay“ Kay von Jamiroquai zum Abbruch des Konzerts am Donnerstagabend in der fast …
Konzertabbruch: So krank war der Jamiroquai-Sänger wirklich

Kommentare