Klaus-Dieter Lehmann neuer Präsident des Goethe-Instituts

München - Der bisherige Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin, Klaus-Dieter Lehmann, ist neuer Präsident des Goethe-Instituts.

Das Präsidium des Instituts wählte den 67-Jährigen in München einstimmig zum Nachfolger von Jutta Limbach. Er soll nach eigenen Angaben seine neue Aufgabe am 1. April 2008 aufnehmen. "Es ist eine phantastische Fortsetzung meiner bisherigen kulturellen Arbeit - um eine Dimension erweitert", sagte Lehmann der Deutschen Presse-Agentur dpa. Seine Wahl wurde bereits durch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) bestätigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
Rupert Grint über die Gangsterserie „Snatch“ und sein Entkommen aus der Gefangenschaft des „Harry Potter“-Universums.
„Als Verbrecher wäre ich ein Versager“
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Eine bessere Sängerbesetzung für diesen neuen „Tannhäuser“ an der Bayerischen Staatsoper lässt sich nicht finden - wohl aber ein besserer Regisseur. Die rituellen Bilder …
„Tannhäuser“ in München: Zeit der Künstlichkeit
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
Franz Ferdinand, Feist und Judith Holofernes sind nur drei Acts, die beim diesjährigen „Summer‘s Tale“ auftreten. Unter Musik-Kennern längst bekannt, ist das Festival …
Weltstars inmitten der Natur - Dieses Festival ist eine Reise wert
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie
Das BR-Symphonieorchester unter Mariss Jansons reiste von München nach Hamburg und gab sein Debüt in der Elbphilharmonie. Wir haben dieses besondere Gastspiel begleitet. 
BR-Symphoniker erproben die Elbphilharmonie

Kommentare