Kleine Komödie in München wird Varieté-Theater

München/Hannover - Die ehemalige Kleine Komödie am Max II-Denkmal in der Münchner Maximilianstraße wird im September als Varieté-Theater wiedereröffnet. Neuer Betreiber ist die GOP Entertainment-Group (Hannover).

Das einstige beliebte Boulevard- Theater werde für einen siebenstelligen Betrag umgebaut, teilte die Gruppe am Dienstag mit. Künftig sollen Artistik-, Unterhaltungs-, und Gourmetveranstaltungen auf dem Programm der Kleinen Komödie stehen. Die GOP Entertainment Group ist mit mehr als 600 000 Besuchern jährlich nach eigenen Angaben eines der größten deutschen Varieté- Unternehmen in Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare