Kleine Komödie in München wird Varieté-Theater

München/Hannover - Die ehemalige Kleine Komödie am Max II-Denkmal in der Münchner Maximilianstraße wird im September als Varieté-Theater wiedereröffnet. Neuer Betreiber ist die GOP Entertainment-Group (Hannover).

Das einstige beliebte Boulevard- Theater werde für einen siebenstelligen Betrag umgebaut, teilte die Gruppe am Dienstag mit. Künftig sollen Artistik-, Unterhaltungs-, und Gourmetveranstaltungen auf dem Programm der Kleinen Komödie stehen. Die GOP Entertainment Group ist mit mehr als 600 000 Besuchern jährlich nach eigenen Angaben eines der größten deutschen Varieté- Unternehmen in Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Er ist Kapitän der Rockband Eisbrecher, deren neues Album „Sturmfahrt“ jetzt erscheint. Wir sprachen mit Alexander Wesselsky über die neue Platte, billiges Fleisch und …
„Ein Hoch auf uns – Warum?“
Kas mit Karoline
Das New Yorker Regieduo 600 Highwaymen versuchte sich im Auftrag der Salzburger Festspiele an Ödön von Horváths „Kasimir und Karoline“. Lesen Sie hier unsere …
Kas mit Karoline
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Beim Münchner Krimi-Herbst des Internationalen Krimifestivals München lesen hochkarätige Krimi- und Thriller-Autoren aus aller Welt aus ihren Büchern.
Am 11. September 2017 startet der Münchner Krimi-Herbst!
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache
„Gscheid gfreid“ hat sich Martina Schwarzmann am Sonntag. Die Kabarettistin erhielt die „Bairische Sprachwurzel“. Damit wurde ihr Einsatz zur Rettung der Dialektvielfalt …
Große Ehre für Mutter Zivilcourage der Bairischen Sprache

Kommentare