Kleine Komödie in München wird Varieté-Theater

München/Hannover - Die ehemalige Kleine Komödie am Max II-Denkmal in der Münchner Maximilianstraße wird im September als Varieté-Theater wiedereröffnet. Neuer Betreiber ist die GOP Entertainment-Group (Hannover).

Das einstige beliebte Boulevard- Theater werde für einen siebenstelligen Betrag umgebaut, teilte die Gruppe am Dienstag mit. Künftig sollen Artistik-, Unterhaltungs-, und Gourmetveranstaltungen auf dem Programm der Kleinen Komödie stehen. Die GOP Entertainment Group ist mit mehr als 600 000 Besuchern jährlich nach eigenen Angaben eines der größten deutschen Varieté- Unternehmen in Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hamlet ist Richter und Henker“
München - Gleich zum Auftakt des Jahres lassen es die Münchner Theater krachen. Wenige Tage nach „Macbeth“ am Residenztheater folgt in den Kammerspielen ein weiterer …
„Hamlet ist Richter und Henker“
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
München - Wer das Wort „fantastisch“ im Namen führt und auszieht, sein Best-of unters Volk zu bringen, der hängt die Messlatte hoch. Die Fantastischen Vier erfüllen den …
Die Fantastischen Vier in der Oly-Halle: Mit fantastischen Grüßen
Im Reich von Mode und Magie
Zürich - Spätestens seit dem Terroristen-Epos „Carlos“ ist der französische Filmemacher Olivier Assayas auch deutschen Kinofans ein Begriff. Sein preisgekröntes Drama …
Im Reich von Mode und Magie
Mordmotor mit Unwucht
Andreas Kriegenburg inszenierte William Shakespeares „Macbeth“ fürs Münchner Residenztheater
Mordmotor mit Unwucht

Kommentare