Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Kochen und tanzen

Strauss-Festival: - Elektra tanzt sich zu Tode, Salome verliert tanzend ihre sieben Schleier, im Tanzlied von "Also sprach Zarathustra" wiegt sich das Orchester im Dreiertakt: Was lag näher, als das Richard-Strauss-Festival einmal mit dem Motto "Tanz und Virtuosität" zu verbinden.

Zum zweiten Mal steht die Garmisch-Partenkirchener Veranstaltungsreihe unter der künstlerischen Leitung von Bernd Gellermann. Und er hat zwischen dem 16. und 22. Juni einige besondere Termine ins Programm genommen. Zum Beispiel ein (bereits ausverkauftes) Gala-Diner. Starkoch Johann Lafer verwöhnt im Kongresshaus mit "Originalrezepten von Pauline Strauss, die neu interpretiert werden", formuliert es Gellermann. Darüber hinaus wird das Festival mit einem Ballettabend beschlossen: Peter Breuer und seine Salzburger Compagnie präsentieren in der Alpspitzhalle Strauss‘ "Josephslegende", Ravels "Boléro" und den Tanz der sieben Schleier aus "Salome".

Erstmals ist bei den Festspielen das Bayerische Staatsorchester zu Gast (Dirigent: Kent Nagano), zudem wird das WDR-Sinfonieorchester mit Semyon Bychkov erwartet. Aus den übrigen Terminen sticht noch ein "Literarisch-musikalischer Salon" mit Marjana Lipovšek und Peter Simonischek heraus. Was Gellermann etwas bekümmert: Die Gemeinde garantiert zwar bislang für ein Budget von 760 000 Euro. Doch die Ski-WM im Jahre 2011 blockiert immer mehr Mittel. Die Folge: Das Festival erhält weniger Geld. Wünschenswert wäre laut Gellermann außerdem ein eigener Konzertsaal - Kongresshaus und Eissportzentrum seien nur bedingt geeignet. Trotz allem plant er die 2008 mit einem vielversprechenen Motto: "Wagner-Strauss", wofür er auch "die Gegenüberstellung zweier Musikdramen" ankündigt. 

www.richard-strauss-festival.de, Tel. 08821-730 19 95

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Einen abenteuerlichen Weg hat die Liverpooler Band Anathema in zweieinhalb Jahrzehnten zurückgelegt: von ruppigem Doom Metal über düsteren Alternative Rock hin zu einer …
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ gehört zur DNA des Münchner Gärtnerplatztheaters. Das passende Stück also zur Wiedereröffnung - auch wenn der Abend recht brav ausfällt.
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Das wird ein Fest für Trash- und 90er-Fans. Gleich sechs Bands, die im Umz-umz-Zeitalter für Furore gesorgt hatten, treten beim Event „Die Mega 90er live!“ in der …
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Fans dürften den Tag sehnsüchtig erwartet haben: Am Donnerstag kommt der neue Asterix-Band (Asterix in Italien) in den Handel. Wir haben schon darin geblättert - und …
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 

Kommentare