König und Sänger

- "Michelangelo und die Folgen" nennt sich augenzwinkernd die Ausstellung über "David-Abbildungen in der Kunst" im Oberammergau Museum. Im obersten Geschoss ergänzt Kuratorin Eva Melzer-Hollederer kunsthistorisch die "König David"-Aufführungen im Passionstheater. Knapp und klug werden die biblischen Geschichten nacherzählt, berühmte Kunst-Monumente - eben von Michelangelo - referiert und die Themen um David erklärt. Selbst Illustrationen zu den "Kreuzesschulen" (s. nebenstehenden Artikel) werden gezeigt.

David, der Sänger und Tänzer; David, der furchtlose Kämpfer; David, der Frauenheld; David, den Jahwe liebt und straft. Schön ist die fröhlich-mutige Mischung aus frühen Werken und modernen Sichtweisen. Elisabeth Endres zum Beispiel staucht in "Waldsterben" Michelangelos Muskelmann zusammen, trennt Stücke aus seinem Leib. An seinem Finger baumelt nur mehr der Stummel eines Distelstängels: Kultur und Natur gestutzt. Die Alten hingegen sahen David als Helden und Künstler. Hinreißend, wie das Rokoko dem weißbärtigen David auf die Tanz-Sprünge hilft - auf einem Hinterglasbild eines anonymen Malers.

Natürlich inspirierte die Goliath-Episode Maler, Grafiker und Bildhauer. Während Michelangelo nur den lässigen, etwas mürrischen Sieger ohne den Widersacher zeigt, genossen die meisten Künstler den Grusel um Goliaths abgeschlagenen Kopf. Beeindruckend im Kontrast dazu Marc Chagall, der einen melancholischen David mit Leier schildert, der - wunderschön - Bathseba mit David zu einem Antlitz verschmelzen lässt. Die Beziehung Saul-David analysiert Otto Dix, und Albrecht Dürer interessiert sich für den Büßer David.

Die Schau: ein gelungener Dialog von bildender Kunst und Theater.

Bis 28. August, Di.-So. 10-17 Uhr, Oberammergau Museum, Dorfstraße 8, Tel. 088 22/941 36, www.oberammergaumuseum.de  .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Am Dienstag speilte Kris Kristofferson im nicht ganz ausverkauften Circus-Krone. Statt vieler Ansagen gab es ein ambitioniertes Pensum an Songs. Trotzdem fehlte dem …
Kris Kristofferson im Circus Krone: Country und Folk im Punkrockformat
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
158 Produktionen aus 43 Ländern sind beim Münchner Filmfest vom 28. Juni bis 7. Juli zu sehen – der Vorverkauf hat begonnen.
Weltkino mit rabenschwarzem Humor
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Wie andere könnte man sich über die Operette lustig machen. Oder man nimmt den „Tapferen Soldaten“ so ernst wie Peter Konwitschny bei seinem späten Debüt am …
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Popstar Shakira hat am Sonntagabend in der ausverkauften Olympiahalle die Massen zum Ausflippen gebracht. Die Kritik:
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.