Konzerte der Residenzwoche

- Als eine Art Gesamtkunstwerk präsentiert sich die Residenzwoche München. Einer der Schwerpunkte sind die Konzerte. Wenn es an diesem Freitag beim Auftaktkonzert in der Allerheiligen-Hofkirche heißt "Die Mannheimer in München", darf nicht etwa an "Provinz" gedacht werden. Bekanntermaßen hatte Kurfürst Karl Theodor, als er den Münchner Thron bestieg, nicht nur seine berühmte Theatertruppe mitgebracht, sondern auch seine genialen Musiker, von denen einer Wolfgang Amadeus Mozart war. So erklingen beim ersten Konzert Werke von ihm und anderen Zeitgenossen. Es spielt die Neue Hofkapelle München unter Leitung von Christoph Hammer (30. 9., 20 Uhr).

Zu einem Benefizkonzert zu Gunsten der Renovierung des Münchner Cuvillié´stheaters laden am Samstag die Freunde der Residenz ebenfalls in die Allerheiligen-Hofkirche. Auf dem Programm: Mozart, Richard Wagner und Louis Spohr. Es musiziert die Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (1. 10., 19 Uhr).

Am Sonntag steht dann Antonio Bertali auf dem Plan. Aus Anlass seines 400. Geburtstages führt das Kammerensemble der Neuen Hofkapelle im Kaisersaal sein Oratorium auf (2. 10., 20 Uhr).

Weitere Konzerttermine: "L'Echo du Danube" - Gambenmusik für die Wittelsbacher Kurfürsten (3. 10., 20 Uhr, Schwarzer Saal); Kantaten und Sonaten von Giovanni Legrenzi und Antonio Bertali mit Maria Cristina Kiehr und Stylus Phantasticus (7. 10., 20 Uhr, Kaisersaal); Orlando di Lasso (8. 10., 20 Uhr, Antiquarium); Bläsercanzonen aus San Marco in Venedig (9. 10., 16 Uhr, Antiquarium); Händels "Theodora" mit Sopranistin Emma Kirkby (9. 10., 19 Uhr, Antiquarium).

Infos: Tel. 089/ 179 08 444; www.residenzwoche.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Der Architektenwettbewerb ist entschieden, ab 2018 könnte gebaut werden. Doch wie soll das Münchner Konzerthaus geführt werden? Dirigent Mariss Jansons denkt an eine …
Jansons zum Konzertsaal: „Ich bin noch nicht beruhigt“
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Hisham Matar erzählt in „Die Rückkehr“ von seiner Heimat Libyen und von der Suche nach seinem Vater, der von Gaddafis Schergen entführt wurde. Dafür wird der Autor in …
Hisham Matar und sein schwieriges Vater-Land
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Zusammen mit seinem Bruder Angus gründete Malcolm Young 1973 AC/DC und schrieb Rockgeschichte. Jetzt ist der Gitarrist nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren …
Der Höllen-Glöckner von AC/DC
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron
Trotz eines gebrochenen Beins tritt Marilyn Manson in der Münchner Zenithhalle auf. Dort bietet er seinen Fans eine kurze, aber wohl unvergessliche Show - bis die …
Marilyn Manson in München: Wie Luzifer auf dem Thron

Kommentare