+
Bryan Adams in Aktion.

Konzertkritik

So war Bryan Adams in der Olympiahalle

München - Der Rock’n’Roll lebt. Wer das bezweifelt, wurde am Mittwochabend in der Münchner Olympiahalle von Bryan Adams vom Gegenteil überzeugt.

Bryan Adams spielte hintereinander weg alle Songs seines Durchbruchalbums „Reckless“ - 30 Jahre nach dessen Erscheinen. Die Klassiker funktionieren heute genauso wie gestern: „Run To You“, „Summer Of 69“ oder die Ballade „It’s Only Love“. Das ist erdiger, energie- und emotionsgeladener Mainstream-Rock. Und ihr Sänger? 30 Jahre älter. Aber immer noch fegte der 55-jährige Kanadier voller jugendlicher Leidenschaft über die Bühne. Im zweiten Teil sang er mit seiner Reibeisenstimme auch seine späteren Hits wie „Please Forgive Me“. Die 11 500 Fans feierten. Die ausführliche Kritik lesen Sie morgen.

oma

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theatersommer und Passionsspiele: Mit Tell gegen Tyrannen
Der Ausblick auf den Oberammergauer Theatersommer 2018 und auf die Passionsspiele 2020 zeigt: Alte Volkshelden sind in einer Zeit, in der die Tyrannen-Flut wieder …
Theatersommer und Passionsspiele: Mit Tell gegen Tyrannen
Sieben Tipps: Diese Bücher können Sie zu Weihnachten verschenken
Manche behaupten, ein Buch sei ein einfallsloses Weihnachtsgeschenk. Stimmt nicht. Unsere Autorin hat bezaubernde, starke, mutige Bücher von 2017 gelesen, die auf eine …
Sieben Tipps: Diese Bücher können Sie zu Weihnachten verschenken
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
„Mit Rechten reden“ ist eine Streitschrift über den Umgang mit AfD-Sympathisanten. Sie nähert sich dem Thema mit Logik, Polemik und Ironie. An diesem Donnerstag ist …
Streitschrift: Wie mit AfD-Sympathisanten umgehen?
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht
Der Sänger Perfume Genius musste sein Konzert in München aus gesundheitlichen Gründen absagen. Eigentlich wäre er vergangen Mittwoch im Hansa 39 auf der Bühne gestanden. 
Sänger sagt München-Konzert kurzfristig ab  - Hunderte Fans enttäuscht

Kommentare