+
Paco da Lucia

Konzertkritik: Paco da Lucia

München - Gitarist Paco da Lucia spielt in der Münchner Philharmonie. Aberwitzig rasant, präzise, perfekt.

Ein Wunder eigentlich, dass es nicht längst eine internationale Verschwörung unter Gitarristen gibt, die versucht, Paco de Lucia das Handwerk zu legen. Denn die entspannte Virtuosität, mit der der 62-jährige Spanier seine Kunst vorführt, muss andere Gitarristen in die Verzweiflung stürzen. So mühelos, so aberwitzig rasant und dabei präzise, so perfekt und doch lebendig spielen zu können, ist an sich unmöglich. Auf einer akustischen Gitarre zumal, deren Saiten viel träger reagieren als die einer elektrischen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Er sagt’s und singt’s ja selber... „Große, schwarze, runde Scheiben, die ewig im Gedächtnis bleiben“ – eine feine Zeile aus Rainhard Fendrichs (61) „Das Höchste der …
Konzertkritik: Rainhard – a Herz wia a Bergwerk
Anna Drexler: „Ich brenne hier nicht“
München - Theater dürfe einen nicht nur intellektuell beschäftigen, findet Schauspielerin Anna Drexler. Auch das ist ein Grund, warum sie die Münchner Kammerspiele …
Anna Drexler: „Ich brenne hier nicht“
Danny Boyles neuer Drogentrip
Berlin - Im Jahr 1996 gelang Danny Boyle mit dem wilden Drogentrip „Trainspotting“ ein Kultfilm, 2009 räumte sein „Slumdog Millionär“ acht Oscars ab. Jetzt bringt der …
Danny Boyles neuer Drogentrip
Gergiev warnt vor zu langer Gasteig-Sanierung
München - Die Münchner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Valery Gergiev präsentierten ihre Pläne für die Spielzeit 2017/18 und blickten voraus auf ihre Jahre im Exil …
Gergiev warnt vor zu langer Gasteig-Sanierung

Kommentare