+
Stereo Total sind mit neuem Album „Les Hormones“ auf Tour und waren auch in München.

Konzertkritik

Tanzen im Viereck mit "Stereo Total"

  • schließen

München - Darauf haben die Fans lange gewartet: Stereo Total kommen mit neuem Album live nach München. Das Strom war ausverkauft, zum Finale tanzen Band uns Fans gemeinsam auf der Bühne.

Das Angebot, eine Ménage à trois mit den zwei von Stereo Total zu haben, hat Fan Priscilla noch nicht kapiert. Auch wenn das „Woohoo“ aus dem Publikum verheißungsvoll nach Liebe zu dritt klingt. „Es läuft nischt bei dir in der Liebe? In diesem Fall … wärst du offen?“, fragt Sängerin Françoise Cactus mit ihrem hinreißend französischen Akzent.

Wie’s nach dem Konzert mit Priscilla aus dem Publikum, Schlagzeugerin und Sängerin Françoise und Gitarrist Brezel Göring weiterging, entzieht sich der Kenntnis der Autorin. Auf der Bühne grölen und woohooen sie einen Song lang zu dritt ins Mikro, Synthies und diverse elektronische Gimmicks sind geräuschvoll dabei, Françoise stöhnt versext, Brezel tanzt unmännlich erotisch, alle bumsen sich fröhlich an.

Im ausverkauften Strom kommt man sich am Mittwoch näher. Es ist wirklich sehr voll. Brezel, der Stricherjunge mit der Raucherlunge und Françoise, „Eine Hure in der Küche, eine Köchin im Bett“ sind auch nach über 20 Jahren toll erfrischend mit ihrem Trash Pop. Françoise grölt ihre Refrains, als wäre sie eine unter Hunderten im Publikum. Brezel schrammelt Anti-Gitarrensolos und wenn er mal singt, liest er von einem eng beschriebenen Zettel ab. Zum Finale werden einige Fans auf die Bühne gebeten. Unter dem Motto Wir tanzen im Viereck, wir tanzen konzentriert wird gemeinsam gefeiert. Brezel steigt dazu auf eine Box auf der Bühne, lässt sich von dieser Box in eine handvoll Fans auf der Bühne fallen und über die Bühne tragen. Muss ein Stage-Stage-Dive sein. Süper et sympa, diese Stereo Total.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker setzen ihren Bruckner-Zyklus mit der Achten fort. Eine Enttäuschung.
Gergiev und die Münchner Philharmoniker: Warum Bruckner?
Christine Nöstlinger ist gestorben
Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Das ist auch eine kulturpolitische Entscheidung mit Blick auf den Konzertsaal: Mariss Jansons bleibt seinem Orchester ungewöhnlich lang erhalten.
Lebensprojekt München: Mariss Jansons bleibt bis 2024
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland
Earth, Wind & Fire haben bei ihrem Konzert in der Toolwood-Arena eine mitreißende Show geliefert. Disco kann so einfach sein, findet unser Redakteur - eine Nachtkritik.
Earth, Wind & Fire auf dem Tollwood: Im Boogie-Wunderland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.