+
Mos Def (l.) und Talib Kweli.

Konzertkritik

HipHop-Hochamt: Mos Def und Talib Kweli

  • schließen

München - Seit über 15 Jahren haben Deutschlands HipHop-Fans auf dieses Konzert gewartet: Mos Def und Talib Kweli präsentieren ihren HipHop-Meilenstein "Black Star".

Es ist der erste – und einzige – gemeinsame Auftritt der beiden MCs in Deutschland. Dementsprechend groß sind die Erwartungen und die Tonhalle ist – trotz des stolzen Eintrittspreises von 52 Euro an der Abendkasse – zum Bersten gefüllt. Ein großes HipHop-Klassentreffen! Die Jungs lassen nichts anbrennen. Mit Spaß und Routine spielen die heißersehnten Black-Star-Nummern, zollen den Idolen von Wu-Tang-Clan bis J Dilla Tribut, besprühen munter die Bühnendeko und bringen die Halle zum Kochen. Für die Zuschauer geht es dann nach eineinhalb Stunden vom Hip-Hop-Himmel recht abrupt wieder zurück in die harte Realität. Mos Def, Talib Kweli und ihr großartiger DJ verabschieden sich von der Bühne – und tauchen trotz energischer „Zugabe“-Rufe nicht wieder auf.

Marc Kniepkamp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Fans dürften den Tag sehnsüchtig erwartet haben: Am Donnerstag kommt der neue Asterix-Band (Asterix in Italien) in den Handel. Wir haben schon darin geblättert - und …
Der neue Asterix kommt heute raus - leider fehlt etwas 
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
Deutschlands Schlagerstar Roland Kaiser selbst distanziert sich von dem Musical, das über ihn im Deutschen Theater in München aufgeführt werden soll. Es gibt Krach - und …
Gefeuerte Darsteller, Krach ums Geld: Wirbel um Roland-Kaiser-Musical
„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“

Kommentare