Kriegs-Irrsinn im TamS

- George Tabori hat das Stück 1988 bei den Wiener Festwochen uraufgeführt, danach sah man es im Münchner Teamtheater und soeben - passend 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs - im Schwabinger Theater am Sozialamt (TamS): "Frauen. Krieg. Lustspiel", eines von Thomas Braschs bitterbösen "Märchen aus Deutschland", das allerdings genau so auch auf andere Weltgegenden zutrifft. Martina Spitzer und Maria Hofstätter vom Vorarlberger Projekttheater liefern, sicher geführt von Susanne Lietzow, mit Körper-Totaleinsatz und Satirewitz den schlagenden Beweis, dass Theater mit fast nichts auskommen kann.

<P>Die Ärmlichkeit des Ersten Weltkriegs: ein zugemüllter Erbteppich, einer jener an Hässlichkeit nicht zu überbietenden Katalog-Couchtische, dahinter ein abgerutschter Zweisitzer von indefinitem Ocker und darauf Spitzer & Hofstätter als das Wäscherinnen-Duo Klara und Rosa. Auf dem Weg zur Front, wo sie Rosas Mann suchen wollen, finden sie ihn tot im Schützengraben - gefallen 1916 bei Verdun -, landen als Helferinnen im Feldlazarett. </P><P>Rosa wird ins Bordell versetzt und wegen Kindsmord verhaftet. Insgesamt ist das mit zwischenrein geschobener "Troilus-Cressida"-Comic-Paraphrase (hier als putziges Puppenspiel) ein ziemlich verzwickter, auch noch Rollen-tauschender Text-Sandwich. Aber im herzhaften Zickenkrieg der prüden, bekümmert spitzmausigen, aber auch giftzahnigen Klara und der busenprall Lust-verschenken Rosa erleben wir zugleich den Schlachten-Irrsinn der Männer. </P><P>Noch heute, 16. März 2005, 20.30 Uhr, 089/34 58 40.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
München - Die AfD im Bundestag, die Große Koalition geplatzt, Angela Merkel mit der einzigen Option, nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden zu müssen – diese Wahl …
„Es ging alles mit rechten Dingen zu“
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat zum Start der 65. Filmfestspiele von San Sebastián sein Liebesdrama „Submergence“ vorgestellt. In den Hauptrollen spielen Alicia …
Wim Wenders eröffnet Festival in San Sebastián
Plaudern in Zeiten der Cholera
David Bösch eröffnete mit seiner Inszenierung von Maxim Gorkis Drama „Kinder der Sonne“ die Spielzeit am Münchner Residenztheater. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik. 
Plaudern in Zeiten der Cholera
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe
Mit Onslaught und Artillery geben sich am Mittwoch zwei Schwergewichte des europäischen Thrash-Metal die Ehre im Münchner Rockclub „Garage Deluxe“. Am Freitag lässt …
Erst hart, dann virtuos: Schwergewichte im Garage Deluxe

Kommentare