Kritiker wählen Belgier Cherkaoui zum Choreographen des Jahres

Berlin - Der belgische Tanzmeister Sidi Larbi Cherkaoui ist von einer unabhängigen Kritikerjury zum Choreographen des Jahres gewählt worden.

Cherkaoui setzte sich in seinen Werken "Sutra", "Apokrifu" und "Origine" ebenso kritisch wie sinnlich mit der Rolle der Religion auseinander, teilte die Zeitschrift "Ballett-Tanz" am Montag in Berlin mit. Tänzerin des Jahres wurde die Starballerina Sylvie Guillem, die ihre Stücke in London mit zeitgenössischen Choreographen wie Akram Khan und Russell Maliphant entwickelt. Tänzer des Jahres ist der Düsseldorfer Raimund Hoghe.

Zur besten Kompanie wählten die Kritiker die Gruppe "Rosas", die nach der Trennung von der Brüsseler Oper wieder eine feste Förderung durch die flämische Regierung erhält, gefolgt vom Bayerischen Staatsballett in München für die gelungene Rekonstruktion des russischen Balletts "Le Corsaire". Für die Umfrage befragte die Zeitschrift 40 Kritiker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
 Der Bestseller
Tolle  Leihgaben - Im Bayerischen Nationalmuseum  ist erstmals eine umfassende  Schau zum Werk des  spätmittelalterlichen Münchner  Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen
 Der Bestseller
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth: Die Wilhelmine-Silja-Show
Gut 29 Millionen hat die Sanierung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth gekostet. Die Investition hat sich gelohnt: Das weltweit schönste Barocktheater kann wieder …
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth: Die Wilhelmine-Silja-Show

Kommentare