+
MM-Autor Markus Thiel.

Neues Konzerthaus?

Kulturkraftwerk für Aubing: Die Saal-Inflation

  • schließen

München - So imponierend die Pläne für das "Philharmonische Kraftwerk Aubing" sind, so sehr fehlen dafür - noch - die künstlerischen Visionen. Ein Kommentar von Markus Thiel.

Hat jemand mitgezählt? Wieder eine Arbeitsgruppe für einen Münchner Konzertsaal, wie gestern vom Kabinett beschlossen, das hat etwas Inflationäres und lässt die Debatte ins Kabarettistische driften – auch wenn bis Jahresende alles klar gemacht werden und der endgültige Standort feststehen soll. Vor diesem Hintergrund hat der Umbau des Aubinger Heizkraftwerks zum Kulturzentrum, der am Wochenende in die Debatte geworfen wurde, etwas Verführerisches: Während der Freistaat seit über zehn Jahren an seinem Saalprojekt puzzelt, sind gerade ein Opernsänger mit Visionen und seine Financiers von der Firma Allguth locker trabend vorbeigezogen.

So imponierend das „Philharmonische Kraftwerk Aubing“ dank der Pläne auch ist, so fehlen doch dafür – noch – die künstlerischen Visionen. Und: Ob München einen weiteren, nämlich den vierten Saal verträgt, erscheint mehr als fraglich. Die Verantwortlichen auf Seiten des Freistaats sollten sich deshalb nicht in die Enge treiben lassen und ihr Projekt weiter verfolgen. Die Verhandlungen mit den privaten Investoren von Kultfabrik und Paketposthalle werden schwer genug. Gut vorstellbar, dass ihre Forderungen unannehmbar sind – und am Ende doch noch Konzerte im Finanzgarten stattfinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Ein letztes Mal kehrt Waltraud Meier zu den Bayreuther Festspielen zurück - nach 18 Jahren Abstinenz. Ein Gespräch über ihr Comeback, den Abschied von Rollen und über …
Waltraud Meier: „Ich will intelligent gefordert werden“
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne
Die Welt zu Gast bei Freunden: An diesem Wochenende hat „Welt/Bühne“ Premiere im Marstall. Wir sprachen über das internationale Autoren-Projekt mit Sebastian Huber, …
Das Residenztheater bietet der Welt eine Bühne

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.