+
Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht und der Holzbildhauer Andreas Kuhnlein (l) haben von Josef Mederer, Bezirkstagspräsident von Oberbayern, den Oberbayerischen Kulturpreis, die höchste kulturelle Auszeichnung des Bezirks Oberbayern, erhalten.

Kulturpreis für Marianne Sägebrecht

Starnberg - Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht ist am Sonntag mit dem Oberbayerischen Kulturpreis 2009 geehrt worden.

Die Darstellerin in Filmen wie “Out of Rosenheim“ oder “Rosalie goes Shopping“ verkörpere ihre Rollen mit einer unnachahmlichen Mischung aus Mütterlichkeit, Humor und Sinnlichkeit, hieß es bei der Verleihung der mit 5000 Euro dotierten Auszeichnung am Sonntag in Starnberg.

Ein ebenfalls mit 5000 Euro verbundener Kulturpreis ging an den Bildhauer Andreas Kuhnlein. Seine expressiven Skulpturen mit zerklüfteten Oberflächen, die er mit der Kettensäge aus Baumstämmen fräst, stehen etwa in Kanada, Südkorea, der Dresdner Hofkirche, im Bendlerblock von Berlin oder im Kulturhistorischen Museum von Magdeburg. Seit 2005 hat Kuhnlein eine Professur an der Kunstakademie im chinesischen Luoyang. Die Verleihung des seit 1980 verliehenen Kulturpreises war eingebunden in die Oberbayerischen Kulturtage, die noch bis 19. Juli in Starnberg über die Bühne gehen. Bei rund 80 Veranstaltungen sind Theater, Musik, Tanz, Open-Air-Kino, Ausstellungen und Workshops geboten. Sägebrecht und Kuhnlein beteiligen sich am Programm.

Mehr Infos unter:

www.oberbayerische-kulturtage.de

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Einen besonderen Stargast erwarten die Veranstalter des größten elektronischen Musikfestivals in Süddeutschland zum großen Jubiläum. 
DJ-Legende Carl Cox kommt zum Echelon-Jubiläum
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Das Trio Alt-J vollführt ein der immerhin zu zwei Dritteln gefüllten Münchner Olympiahalle ein Kunststück: die Konzertkritik.
Alt-J in der Olympiahalle: Raffinierte Schnipselei
Baselitz und Deutschland
Der Maler, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz über Erinnerungen, Klassiker und Widerständler, Deutschland und Nationalismus
Baselitz und Deutschland
Der letzte Stummfilm-Schrei
Das Orchester Jakobsplatz spielte im Rahmen seiner Reihe „Flimmerkammer“ in den Münchner Kammerspielen zu „Der Student von Prag“. Lesen Sie hier unsere Kritik:
Der letzte Stummfilm-Schrei

Kommentare