Kulturpreise für sieben bayerische Künstler

München - Der schwäbische Regisseur Leo Hiemer ("Daheim sterben die Leut'", 1985) und der oberfränkische Lyriker Nevfel Cumart gehören zu den diesjährigen Preisträgern des Kulturpreises der E.ON Bayern AG.

Insgesamt erhalten sieben Kunst- und Kulturschaffende aus allen bayerischen Regierungsbezirken den mit je 10 000 Euro dotierten Preis, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Neben Hiemer und Cumart werden der mittelfränkische Maler Werner Knaupp, das niederbayerische Heinrich-Schütz-Ensemble, das Münchner Architektenbüro Fischer Architekten, der oberpfälzische Künstler Wilhelm Koch und der unterfränkische Theatermacher Veit Relin geehrt. Mit dem Kulturpreis soll die Aufmerksamkeit auf die kulturelle Vielfalt in allen Regionen des Freistaats gelenkt werden. Die Auszeichnungen werden am 30. Oktober in Passau verliehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater

Kommentare