Kunstvermittler Szeemann gestorben

- Er war Museumsdirektor, documenta-Leiter und Biennale-Chef (1998, 2000): Harald Szeemann, der in der Nacht zum Freitag in Zürich 71-jährig an einem Lungenleiden gestorben ist, gilt als einer der bedeutendsten Ausstellungsorganisatoren.

<P>Allein mit der von ihm 1972 gestalteten documenta 5 sicherte sich der Schweizer einen Platz im Olymp der Kunstvermittler. Er fragte damals nach der Verantwortung der Kunst bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme und ließ die Kasseler Kunstschau zu Skandal und Politikum werden.</P><P>Szeemann lebte zuletzt in Tegna im Tessin. Schon mit 28 Jahren hatte der promovierte Kunsthistoriker 1961 die Leitung der Kunsthalle Bern übernommen. In Bern zeigte er sich als innovativer, um die Erweiterung des bestehenden Kunstbegriffs bemühter Ausstellungsmacher. </P><P>Bahnbrechend war die Schau "When Attitudes Become Form" (1969). Prägend war Szeemann auch mit drei Ausstellungen, die er seit Mitte der Siebziger produzierte: "Junggesellenmaschinen" (1975), die Präsentation über die Künstlerkolonie "Monte Veritá´" am Lago Maggiore (1979) und "Der Hang zum Gesamtkunstwerk" (1983).<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist

Kommentare