Kuriosester Buchtitel prämiert

Frankfurt/Main - Auf der Frankfurter Buchmesse hat eine Jury den kuriosesten Buchtitel des Jahres prämiert.

“Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen“ ist der kurioseste Buchtitel 2010. “Der Titel nimmt die Diktion eines erfolgreichen Genres, des Ratgebers, auf, verknüpft dann aber auf gänzlich überraschende Weise die Themen Haushalt und Pazifismus und steckt gewissermaßen eine sprachliche Prilblume in die Pistolenmündung“, hieß es zur Begründung der Jury. Der Tropen-Verlag, der das Buch von Hallgrímur Helgasons verlegt hatte, erhielt am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse als Preis unter anderem eine Flasche Spülmittel.

Die Jury habe es sich bei der Auswahl aus den sechs Titeln der Shortlist nicht leicht gemacht, sagte Jurymitglied, Moderator und Bestsellerautor Eckart von Hirschhausen. Auch die Titel “Die Frau, die allein ein ganzer Tisch war“ und “Nichtamtlicher Leitfaden zur Bewältigung von Projekten und zur Abweisung diesbezüglicher Irrtümer Oder: Regeln für Hans-Peter“ hatten es in die engere Wahl geschafft.

Sport: Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Auch der Autor des Buches “An dem Tag, als ich meine Friseuse küsste, sind viele Vögel gestorben“, der auf der Messe mit einem als Gorilla verkleideten Begleiter erschien, ging leer aus. “Der Tod auf der Schippe. Oder was Archäologen sonst so finden“ kam ebenfalls nur bis unter die letzten sechs.

Das Gewinnerbuch erzählt die Geschichte des Auftragkillers Toxic, der auf Island unfreiwillig in die Rolle eines Priesters schlüpfen muss. Buchhändler, Leser und Bibliothekare waren in diesem Jahr zum dritten Mal aufgerufen, besonders skurrile und abstruse Titel von im Jahre 2010 erschienenen Büchern einzusenden. Den Wettbewerb schreiben die Redaktion von “Schotts Sammelsurium“ und das Branchenblatt “BuchMarkt“ aus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Marionetten der Macht im Volkstheater
Der indische Regisseur Sankar Venkateswaran entwickelte fürs Münchner Volkstheater das Stück „Indika“. Lesen Sie hier unsere Premierenkritik:
Marionetten der Macht im Volkstheater
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Er ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Sänger – jetzt spielt Tim Bendzko in München. Wir trafen den 32-Jährigen vor seinem Konzert in der Olympiahalle zum …
Schon der kleine Tim wusste, dass Bendzko eines Tages singen wird
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
Vier virtuose Puppenspielende - ein großes Spektakel: Münchner Merkur und tz veranstalten im Pressehaus das erste Puppetry Slam Festival Deutschlands.
Puppetry Slam Festival von 20. bis 22. Juni 2017 im Pressehaus
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik
Am Freitagabend ist DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle aufgetreten. Hier lesen Sie die Konzert-Kritik.
DJ Paul Kalkbrenner in der Münchner Muffathalle: Die Konzert-Kritik

Kommentare