+
Die Bayreuther Festspiele haben nach der Trennung von Jonathan Meese mit Uwe Eric Laufenberg einen neuen Regisseur gefunden.

Neues Konzept für Oper

Laufenberg inszeniert "Parsifal" in Bayreuth

Bayreuth - Die Bayreuther Festspiele haben einen neuen Regisseur für die Oper "Parsifal" gefunden. Uwe Eric Laufenberg hat ein neues Konzept erarbeitet.

Der Intendant des Hessischen Staatstheaters in Wiesbaden, Uwe Eric Laufenberg, wird 2016 in Bayreuth die Wagner-Oper „Parsifal“ neu inszenieren. Ursprünglich sollte der Skandalkünstler Jonathan Meese die Oper auf die Bühne bringen. Die Festspielleitung trennte sich jedoch vor einer Woche von ihm - angeblich, weil sein Konzept nicht finanzierbar gewesen sein soll.

Das sehe nun bei Laufenbergs Ideen anders aus: „Sein Konzept bietet eine ebenso anspruchsvolle wie theatral fesselnde Interpretation des Werks, die auch organisatorisch-technisch und finanziell realisierbar ist“, sagte Katharina Wagner laut Mitteilung am Freitag in Bayreuth.

Große Erfahrung in der Theater-Branche

Der 53 Jahre alte Laufenberg ist seit dieser Saison künstlerischer Leiter des Staatstheaters in Wiesbaden. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Schauspieler, Regisseur und Intendant an verschiedenen deutschsprachigen Theatern. Das Wiesbadener Theater bestätigte die Vergabe an Laufenberg.

„Parsifal“ ist die letzte Oper von Richard Wagner (1813-1883) und wurde 1882 in Bayreuth uraufgeführt. Für Wagner war es nicht einfach nur eine Oper, sondern ein „Bühnenweihfestspiel“.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort
Das Musikfestival Rockavaria findet am 9. und 10. Juni 2018 wieder in München statt. Die Veranstalter haben das Freiluftspektakel vom Olympiapark an einen ganz anderen …
Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
Einen abenteuerlichen Weg hat die Liverpooler Band Anathema in zweieinhalb Jahrzehnten zurückgelegt: von ruppigem Doom Metal über düsteren Alternative Rock hin zu einer …
Konzertkritik: So war Anathema im Backstage
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ gehört zur DNA des Münchner Gärtnerplatztheaters. Das passende Stück also zur Wiedereröffnung - auch wenn der Abend recht brav ausfällt.
„Die lustige Witwe“ am Gärtnerplatz: Nachkriegstonfilm 2.0
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle
Das wird ein Fest für Trash- und 90er-Fans. Gleich sechs Bands, die im Umz-umz-Zeitalter für Furore gesorgt hatten, treten beim Event „Die Mega 90er live!“ in der …
East 17, Rednex, 2 Unlimited und mehr: Mega-90er-Event in der Olympiahalle

Kommentare