+
Literaturnobelpreisträger Dario Fo ist gestorben.

Italienische Medien melden

Literaturnobelpreisträger Dario Fo ist tot

Literaturnobelpreisträger Dario Fo ist gestorben. Das teilen italienische Medien am Donnerstag mit. Er hatte die Auszeichnung 1997 erhalten. Heute wird der diesjährige  Literaturnobelpreisträger bekanntgegeben.

Der Literaturnobelpreisträger Dario Fo ist Medienberichten zufolge tot. Der italienische Dramatiker und Regisseur sei im Alter von 90 Jahren gestorben, meldeten italienische Medien am Donnerstag. Fo, der politisch sehr engagiert war, hatte 1997 den Literaturnobelpreis erhalten. Er galt als Erneuerer der "Commedia dell'arte".

Fo kam am 24. März 1926 in einem Dorf am Lago Maggiore zur Welt. Nach dem Studium der Kunst und Architektur in Mailand arbeitete er als Schauspieler und für den Rundfunk. 1959 gründete er zusammen mit seiner Frau die Theatergesellschaft "La compagnia Dario Fo - Franca Rame".

Sein internationaler Durchbruch gelang Fo 1960 mit der Komödie "Gli arcangeli non giocano a flipper" (Erzengel spielen nicht am Flipper). Weitere wichtige Werke sind "Mistero buffo" (1969), "Morte accidentale di un anarchico" (Zufälliger Tod eines Anarchisten, 1970), und "Clacson, trombette e pernacchi" (Hohn der Angst, 1981).

Fo wurde mehrmals auf der Bühne verhaftet

1968 rief Fo wieder zusammen mit seiner Frau in Mailand das Theaterkollektiv "La Comune" ins Leben, mit dem er politische und gesellschaftskritische Stücke aufführte. Durch sein politisches Engagement, auch auf Seiten der Kommunistischen Partei, wurde Fo in zahlreiche Prozesse und Kontroversen mit dem italienischen Staat und dem Vatikan verwickelt. Mehrmals wurde er auf der Bühne verhaftet. Im italienischen Fernsehen hatte er jahrelang Auftrittsverbot.

Fo setzte sich auch kritisch mit der Mitte-Rechts-Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi auseinander. 2006 trat er als Kandidat der Mitte-Links-Opposition bei der Bürgermeisterwahl in Mailand an. Später schloss er sich der von dem Komiker Beppe Grillo gegründeten Fünf-Sterne-Bewegung an.

Der diesjährige Literaturnobelpreisträger wird heute bekanntgegeben. Im vergangenen Jahr hatte Weissrussin Swetlana Aleijewitsch ihn erhalten. 

Die Nobelpreisträger 2015

AFP/scw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Countertenor Xavier Sabata: „Wir sind keine Engel“
Augsburg - Nur mit Barockmusik gibt sich Countertenor Xavier Sabata nicht zufrieden - auch wenn er auf seiner aktuellen CD „Catharsis“ dieses Repertoire bedient. In …
Countertenor Xavier Sabata: „Wir sind keine Engel“
Villazóns zweiter Roman: Der will nur spielen
Mit dem Singen läuft es seit einiger Zeit etwas suboptimal. Doch Rolando Villazón hat sich andere Betätigungsfelder gesucht - als Regisseur und als Autor. Gerade ist …
Villazóns zweiter Roman: Der will nur spielen
Mighty-Oaks: Botschafter der Musik
Oaks schoss mit einer fröhlichen Mischung aus Folk, Country und Rock auf Platz eins der hiesigen Charts. Umso überraschter waren die Fans, als sie erfuhren, dass die …
Mighty-Oaks: Botschafter der Musik
Prince: So klingt das Mini-Album „Deliverance“
Zum ersten Todestag sollten unbekannte Lieder von Prince erscheinen – ein US-Gericht stoppte die Veröffentlichung. Verlierer sind die Fans – denn „Deliverance“ ist …
Prince: So klingt das Mini-Album „Deliverance“

Kommentare