Literaturnobelpreisträger Solschenizyn in Moskau beerdigt

Moskau - Im Beisein mehrerer hundert Trauergäste ist der Literaturnobelpreisträger und frühere Regimekritiker Alexander Solschenizyn am Mittwoch in Moskau beerdigt worden.

Der russische Präsident Dimitri Medwedew verbeugte sich vor der Grabstätte auf dem Gelände des Donskoj-Klosters. Die Familie Solschenizyns und viele Anhänger legten große Blumenkränze am Grab des weltweit geschätzten Schriftstellers nieder.

Bereits am Morgen hatten sich viele Menschen in der großen Kathedrale des Klosters am offenen Sarg von Solschenizyn verabschiedet. Anschließend trug eine militärische Ehrengarde den Leichnam zu dem Grab. Würdenträger der russisch-orthodoxen Kirche leiteten die Zeremonie mit Trauergesängen. Hinter dem Sarg gingen mehrere hundert meist einfach gekleidete Menschen, um den einstigen Bürgerrechtler mit zur letzten Ruhe zu betten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Journalisten, Schauspieler und Kulturschaffende lesen in den Münchner Kammerspielen Texte des inhaftierten Deniz Yücel. 
Kammerspiel-Abend für Deniz Yücel
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Schlechte Nachrichten für alle, die glauben, Chris de Burgh könne nur die Schnulze „Lady in Red“, das im Radio rauf und runter genudelt wird.
Chris de Burgh in der Philharmonie: Ein lieber netter Kerl
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Dieses Jahr findet die Comic Con in München statt. Zum ersten Mal kommt die Comic-Messe damit auch nach Bayern. Welche Stars kommen und wo sie stattfindet, erfahren Sie …
Comic Con München: Diese „Game of Thrones“-Stars sind dabei
Indische Experimente am Volkstheater
Bereits zum zweiten Mal inszeniert der indische Regisseur Sankar Venkateswaran am Münchner Volkstheater. Wir haben den Theatermacher vor der Uraufführung seines …
Indische Experimente am Volkstheater

Kommentare