+
Lola Montez ist zurück in München

Im Cuvilliés-Theater

Lola Montez zurück in München

München - Sie brachte einen bayerischen König um sein Königreich, gilt seitdem als Mutter aller Luder - und sie ist zurück in München: Lola Montez.

Im Cuvilliés-Theater hat am Freitagabend ein Stück über die berühmt-berüchtigte Mätresse Ludwigs I. Premiere gefeiert. Und die kommt diesmal im Doppelpack: In dem „Dramma per musica“ spielen mit den Schauspielerinnen Katrin Röver und Genija Rykova gleich zwei Darstellerinnen die Titelrolle - als könne die geballte Weiblichkeit von einer Frau allein nicht verkörpert werden.

Gemeinsam bringen die beiden König Ludwig (Oliver Nägele), seinen Haus- und Hofmaler Stieler (Arthur Klemt), Leutnant Nussbaumer (Wolfram Rupperti) und schließlich das ganze Königreich um den Verstand. Schließlich galt Lola einst als Auslöserin der märzrevolutionären Umtriebe im Königreich Bayern.

Die Inszenierung des Residenztheaters ist klassische Operette und gleichzeitig ihre Karikatur. Sie schwankt zwischen hervorragender Komik, Gesellschaftskritik und Tragik - das Ganze musikalisch stimmig und überaus unterhaltsam untermalt mit entweder rockigen oder klassischen Klängen. Vom Publikum gab es dafür am Premierenabend begeisterten Applaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Franz Welser-Möst: „Wir sitzen auf zu hohem Ross“
Franz Welser-Möst: „Wir sitzen auf zu hohem Ross“
J.K. Rowling beklagt sich in offenem Brief über „intolerantes Klima“
Der „Harry Potter“-Autorin wird Transfeindlichkeit vorgeworfen. J.K. Rowling reagiert mit einem offenen Brief, indem von einer „erstickenden Atmosphäre" die Rede ist.
J.K. Rowling beklagt sich in offenem Brief über „intolerantes Klima“
Studie zur Aerosol-Ausbreitung: „Singen ist nichts Negatives“
Studie zur Aerosol-Ausbreitung: „Singen ist nichts Negatives“

Kommentare