Ludwig-Musical in Schieflage

- Füssen - Die wirtschaftliche Situation des Füssener Ludwig-Musicals steht im Mittelpunkt einer Beiratsitzung der Gesellschafter an diesem Donnerstag in Füssen. Dem Musical fehlen Zuschauer, die Auslastung liegt nach Angaben des Geschäftsführers Karlheinz Zierold bei 30 Prozent. Der Hauptdarsteller Jan Ammann (Ludwig II.) verlässt im Januar das Ensemble.

Das Musical hatte erst im Juni turbulente Zeiten durchgemacht, als der frühere Geschäftsführer nach nur zehn Wochen im Amt entlassen worden war. Damals soll sich die finanzielle Situation bereits zugespitzt haben.

Zierold und der Allgäuer Unternehmer und Theatergesellschafter Dieter Döbler wiesen am Mittwoch Behauptungen zurück, bei dem Treffen des Beirats handle sich um eine Krisensitzung. Angaben aus dem Umfeld der Gesellschafter, es gehe um "zweistellige Millionenbeträge", seien unzutreffend. Davon könne keine Rede sein. Döbler räumte aber ein, dass in der Sitzung die wirtschaftliche Situation und Fragen des Marketings für das angeschlagene Theater beraten werden sollen. Am 29. November soll dann eine Gesellschafterversammlung einberufen werden.

Am Freitag, 17. November findet die 500. Vorstellung des Musicals statt, das im März 2005 das erste Musical über Bayerns Märchenkönig "Sehnsucht nach dem Paradies" abgelöst hatte. Das erste Musical hatte im Oktober 2003 nach drei Jahren Laufzeit mit einem Schuldenberg von rund 24 Millionen Euro Pleite gemacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich liebe Happy Ends!“
Sie trifft den Puls ihrer Generation. Am Samstag kommt die Poetry-Slammerin Julia Engelmann in den Münchner Circus Krone, Restkarten gibt es mit etwas Glück an der …
„Ich liebe Happy Ends!“
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
LaBrassBanda ist alles andere als eine gewöhnliche Band. Da passt auch das neueste Konzert der Gruppe ins Bild: Auf 1300 Metern Höhe spielen die Musiker vor ihren Fans …
Wanderkonzert: LaBrassBanda mit Fans auf der Hütte
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück
Mit der Eröffnungsgala „Es ist soweit!“ feiert das Münchner Gärtnerplatztheater an diesem Wochenende seine Rückkehr ins renovierte Stammhaus. Lesen Sie hier die …
Wiedereröffnung am Gärtnerplatz: Die schrecklich nette Familie ist zurück

Kommentare