Ludwig-Musical in Schieflage

- Füssen - Die wirtschaftliche Situation des Füssener Ludwig-Musicals steht im Mittelpunkt einer Beiratsitzung der Gesellschafter an diesem Donnerstag in Füssen. Dem Musical fehlen Zuschauer, die Auslastung liegt nach Angaben des Geschäftsführers Karlheinz Zierold bei 30 Prozent. Der Hauptdarsteller Jan Ammann (Ludwig II.) verlässt im Januar das Ensemble.

Das Musical hatte erst im Juni turbulente Zeiten durchgemacht, als der frühere Geschäftsführer nach nur zehn Wochen im Amt entlassen worden war. Damals soll sich die finanzielle Situation bereits zugespitzt haben.

Zierold und der Allgäuer Unternehmer und Theatergesellschafter Dieter Döbler wiesen am Mittwoch Behauptungen zurück, bei dem Treffen des Beirats handle sich um eine Krisensitzung. Angaben aus dem Umfeld der Gesellschafter, es gehe um "zweistellige Millionenbeträge", seien unzutreffend. Davon könne keine Rede sein. Döbler räumte aber ein, dass in der Sitzung die wirtschaftliche Situation und Fragen des Marketings für das angeschlagene Theater beraten werden sollen. Am 29. November soll dann eine Gesellschafterversammlung einberufen werden.

Am Freitag, 17. November findet die 500. Vorstellung des Musicals statt, das im März 2005 das erste Musical über Bayerns Märchenkönig "Sehnsucht nach dem Paradies" abgelöst hatte. Das erste Musical hatte im Oktober 2003 nach drei Jahren Laufzeit mit einem Schuldenberg von rund 24 Millionen Euro Pleite gemacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Desperate Housewives am Volkstheater
Pınar Karabulut inszenierte am Münchner Volkstheater die Uraufführung von Charlotte Roos’ „In den Straßen keine Blumen“, ein Best-of von Federico García Lorca. Lesen Sie …
Desperate Housewives am Volkstheater
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Die Jubiläums-Saison hat es in sich: Zum zehnten Mal bietet der Münchner Merkur mit dem BR-Symphonieorchester ein Konzert-Abonnement an.
Das Merkur-Konzertabo für unsere Leser
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
Am Freitagabend wurde Münchens Innenstadt mit hörbarer Spielfreude auf die finnische Art beschallt - denn die nordische Band Sunrise Avenue brachte den Königsplatz zum …
Sunrise Avenue sorgen für Pop-Rock-Party auf dem Königsplatz und machen Fans selig
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester
Die Münchner Galerie Karl Pfefferle zeigt Lithografien und Holzschnitte des Künstlers und Filmemachers David Lynch (“Twin Peaks“). Wir haben die Ausstellung im …
David Lynch – Hollywoods Rätselhaftester

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.