+
Spannende Spiele boten die 44 Teams bei der Premiere des M-net Streetsoccer Cups.

Streetsoccer Cup

Ludwigsstadion begeistert Fußballfans

Viele Tore, lachende Gesichter und Sonne satt: Beim Streetlife-Festival feierte der M-net Streetsoccer Cup im Ludwigsstadion eine gelungene Premiere. Löwen-Legende Michi Hofmann kümmerte sich persönlich um die Siegerehrung.

Perfektes Fußball-Feeling auf den Streetsoccer Courts

Die Innenstadt war beim Streetlife-Festival gut gefüllt.

Bei bestem Wetter und sommerlichen Temperaturen tummelten sicham vergangenen Wochenende rund 270.000 Besucher auf dem Streetlife-Festival in der Innenstadt. Blickfang und Publikumsmagnet war das neu geschaffene Ludwigsstadion. Dort konnten sich alle Freizeit- und Hobbykicker beim M-net Streetsoccer Cup, der dieses Jahr erstmals stattfand, austoben. „Fußball-Feeling, Spannung und Spaß für jedermann haben sich perfekt ergänzt“, freut sich der Sponsoring-Verantwortliche Rainer Schlichterle. Insgesamt 44 Teams traten beim Streetsoccer Cup an. Einige Mannschaften hatten sogar ihre eigenen Fanclubs aktiviert, die lautstark von der Tribüne aus anfeuerten. Neben den Fans drängten sich auch viele Besucher zu den Streetsoccer Courts, um das Geschehen zu verfolgen. Moderator Tobi Schimon begleitete die Veranstaltung von der Showbühne aus und sorgte mit DJ Efju für die richtige Stimmung.

Eine Löwen-Legende für die Sieger

Rekord-Löwe Michi Hofmann überreichte den Gewinnern beim Herrenturnier die Preise.  

Kurz vor dem Finale der Herren sorgte die Münchner Band Waldmeister mit ihren rockigen Songs  für die passende Stimmung. Sieger des Herrenturniers am Samstagabend war die Mannschaft La Puglia. Ihnen wurden die Siegerpreise von Michi Hofmann, Kult-Keeper vom TSV 1860, persönlich übergeben. Am Sonntag gewannen die Münchner Fußballschule 1 und Football4life die beiden Jugendwertungen und die Mädels vom FC Moosburg konnten die Damenwertung für sich entscheiden. Für viel Begeisterung sorgte auch Fußballakrobat Lukas Graser, der dem Publikum seiner Freestyle Tricks zeigte. Etwas ruhiger, aber trotzdem sehr technisch war der Einsatz der Münchner Fußball Schule, die in den Spielpausen den Kindern Dribbel- und Spieltechniken beibrachte. Bei der Messung der Schussgeschwindigkeit konnte ein Besucher das gesetzte Highspeed-Ziel von 100 km/h mit sensationellen 117 km/h weit überbieten.

Streetsoccer-Cup: Die schönsten Bilder vom Fußball-Event

Streetsoccer Cup: Bilder vom Fußball-Event

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Belle and Sebastian verzaubern München: Beim ausverkauften Konzert der Glücklichmacher aus Glasgow in der Muffathalle galt einmal mehr: „Love is in the Air“.
Belle and Sebastian: Die Glücklichmacher aus Glasgow
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Den Tiroler Festspielen wird Ausbeutung, Lohndumping und Machtmissbrauch vorgeworfen. Mittlerweile hat Gustav Kuhns Festival Klage erhoben.
Schwere Vorwürfe gegen die Tiroler Festspiele
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Martin Grubinger gastiert beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einem Schlagzeugkonzert des Finnen Kalevi Aho. Musikalisches und Politisches fließen da …
Martin Grubinger: Mit Musik gegen den braunen Sumpf
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist
Horst Seehofer gehört beim Singspiel am Nockherberg eigentlich zu den festen Größen. Doch in diesem Jahr könnte sich der langjährige Landesvater von dieser Bühne …
Singspiel am Nockherberg: Warum „Seehofer“ 2019 vielleicht nicht dabei ist

Kommentare