+
Dieses Jahr feiert der M-net Streetsoccer Cup Premiere.

Premiere für Streetsoccer Cup

Streetlife-Festival: M-net lädt zum Fußballturnier

Dieses Jahr wird das Streetlife-Festival um eine Attraktion reicher: Das Münchner Telekommunikationsunternehmen M-net präsentiert mit dem Streetsoccer Cup erstmals ein Fußballturnier für große und kleine Kicker!

Am 31. Mai und 1. Juni laden die Umweltorganisation Green City e.V. und die Stadt München erneut zum Streetlife-Festival, Münchens größtem Straßenfest, auf der Ludwig- und Leopoldstraße ein. Die bis zu 300.000 Besucher erwartet in diesem Jahr ein neues Highlight: Der M-net Streetsoccer Cup! „Hierfür errichten wir auf der Ludwigstraße ein kleines Stadion, das 'Ludwigsstadion' präsentiert von M-net“, erklärt Dr. Wolfgang Wallauer, Leiter Bereich Privatkunden und Sponsoring bei M-net. Gespielt wird in Teams für Herren, Damen und Junioren (U15 und U17). ACHTUNG: Die Anmeldefrist ist vorüber.

Fußballturnier im Herz der Stadt

Manuel Schaumann, Projektleiter Streetlife-Festival bei Green City Projekt, bestätigt: „Die Partnerschaft mit M-net ist ein Gewinn für das Streetlife-Festival von Green City. Durch die Neugestaltung des Sportbereiches haben wir eine weitere Mitmachaktion für unsere BesucherInnen und können dadurch die Attraktivität der Veranstaltung weiter steigern.“ Dr. Wolfgang Wallauer sieht ebenfalls die Vorteile, die sich aus dieser Partnerschaft für die Marke M-net ergeben: „Wir freuen uns, das Streetlife-Festival in diesem Jahr nicht nur zum ersten Mal als Hauptsponsor zu unterstützen, sondern es auch aktiv mitzugestalten. Das beliebte Straßenfest findet sozusagen im Herzen unseres Glasfasergebietes in München statt. Da liegt es auf der Hand, dass sich die Marke M-net in diesem Umfeld engagiert.“

Hier gibt's den M-net Streetsoccer Cup Spielplan zum Download (PDF)

Fußballspektakel mit buntem Rahmenprogramm und tollen Preisen

Die Spielregeln des M-net Streetsoccer Cups sind einfach: Ein Team besteht aus fünf Personen, davon drei Feldspieler. Gespielt wird mit Bandenkniffen, ohne Abseits - und auch einen festen Torwart gibt es nicht. Die Spielzeit beträgt genau zehn Minuten, das Feld ist 10 auf 15 Meter groß. Das Herrenturnier wird am Samstagnachmittag bzw. -abend ausgetragen, während die Jugendturniere am Sonntag stattfinden. Ein Damenturnier schließt die Veranstaltung ab. Auf die Gewinner warten attraktive Preise. Zusätzlich zum Streetsoccer Cup bietet M-net allen Teilnehmern und Besuchern ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Wie andere könnte man sich über die Operette lustig machen. Oder man nimmt den „Tapferen Soldaten“ so ernst wie Peter Konwitschny bei seinem späten Debüt am …
Peter Konwitschny inszeniert Straus: Mit den Waffen der Operette
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Popstar Shakira hat am Sonntagabend in der ausverkauften Olympiahalle die Massen zum Ausflippen gebracht. Die Kritik:
Waka waka: Shakira bringt die Olyhalle zum Ausflippen
Andreas Gabalier im Olystadion: Volks-Rock-Party vor vollem Haus
Er hat es wieder getan: Andreas Gabalier hat zum dritten Mal in Folge das ausverkaufte Olympiastadion gerockt. Lesen Sie hier unsere Konzertkritik vom Samstagabend.
Andreas Gabalier im Olystadion: Volks-Rock-Party vor vollem Haus
Tiefe Trauer um den „Guttei“
Nicht nur in der Gemeinde Neubeuern sitzt der Schock tief: Der Chorleiter und begeisterte Dirigent Enoch zu Guttenberg ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Lesen Sie …
Tiefe Trauer um den „Guttei“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.