+
Beim ersten eigenen Fußballturnier von M-net kann jeder teilnehmen - von Hobby- bis Vereinsfußballer.

Streetlife-Festival

Ein Klein-Stadion für den Streetsoccer Cup

Beim Streetlife-Festival am 31. Mai und 1. Juni feiert heuer der Streetsoccer Cup Premiere. In einem extra errichteten Klein-Stadion erwarten Spieler und Fans neben Fußball und Emotionen.

Tanz, Spaß, Spiel und Unterhaltung: Am 31. Mai und 1. Juni verwandelt sich Münchens Innenstadt wieder in eine große, autofreie Flaniermeile. Beim Streetlife-Festival werden bis zu 300.000 Besucher erwartet. Highlight dieses Jahr: Erstmals findet der Streetsoccer Cup statt! Beim ersten eigenen Fußballturnier von M-net kann jede Kickerin und jeder Kicker, egal ob Hobby- oder Vereinsfußballer, teilnehmen.

Heimspiel: Streetsoccer Cup im eigenen Stadion

Den Gewinnern beim Turnier winken tolle Preise.

M-net errichtet extra dafür ein kleines Stadion, das Ludwigstadion. Dort gibt es neben Fußball, Emotionen, Spannung und Spaß ein buntes Rahmenprogramm für Spieler, Fans und Passanten. Gespielt wird in Teams für Herren, Damen und Junioren (U15 und U17). Die Teams erwartet nicht nur ein einmaliges Erlebnis, sondern auch tolle Preise: Neben Ruhm und Ehre erhalten die drei Erstplatzierten je Spielklasse z.B. DFB Heim Trikots der WM 2014, Nike Sporttaschen, M-net Funktionsshirts, Adidas Fußbälle und die Damen Bekleidung der Frauenfußballmarke Ballzauber.

Hier geht's zum Download des Streetsoccer Cup Spielplans (PDF)

ACHTUNG: Die Anmeldefrist für den Streetsoccer Cup von M-net ist vorüber!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
Nach dem Kollegah und Farid Bang einen Echo bekommen haben, stehen die beiden nun ohne Plattenfirma da. Das Musikunternehmen BMG stoppte die Zusammenarbeit mit den …
Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang
 Der Bestseller
Tolle  Leihgaben - Im Bayerischen Nationalmuseum  ist erstmals eine umfassende  Schau zum Werk des  spätmittelalterlichen Münchner  Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen
 Der Bestseller
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt nach 15 Jahren sein Magazin „Neon“ ein. Das Heft erscheint am 18. Juni zum letzten Mal.
Werden viele junge Erwachsene nun traurig sein? Die „Neon“ gibt‘s schon bald nicht mehr
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth: Die Wilhelmine-Silja-Show
Gut 29 Millionen hat die Sanierung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth gekostet. Die Investition hat sich gelohnt: Das weltweit schönste Barocktheater kann wieder …
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth: Die Wilhelmine-Silja-Show

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion